Community

Schalter Loch


#21

Dis-zi-plin


#22

…oder gleich Eingestehen, dass es ohne UP-Aktoren nicht gehen wird und man Lichtstimmungen besser über separate Lampen (ich hab heute heute das Wort Fado noch nicht in den Mund genommen) regelt :wink:


#23

@Kappezkopp, mit der Disziplin hapert es bei mir auch :stuck_out_tongue_winking_eye:

Mach doch ne Kombination aus beiden. Relais Switch und Smarte Birne.


#24

Ich habe die Hauptbeleuchtung ausschließlich mit smarten UP-Modulen ausgestattet, wo notwendig mit Dimmer.

Mit RGB- Beleuchtung setzte ich nur Akzente.
Diese Leuchtmittel egal ob ZigBee oder Z-Wave werden dann über Sensoren/ Funkschalter/ Sprache/ und oder App gesteuert.

Ein UP Modul und eine smarte Lampe finde ich nicht Zielführend. Außer dass ich Doppel soviel ausgeben muss, ist das Problem immer noch da, dass ich aus versehen die Lampen stromlos schalte.


#25

So isset.


#26

Schalter kann man auch einfach durch Eltako FT55 ersetzen :wink:


#27

Das löst aber immer noch nicht das grundsätzliche Problem, dass es dann ein Gateway braucht, dass immer da ist und zwischen FT55 (Enocean) und smartem Leuchtmittel (i.d.R. ZigBee) vermittelt. Solange es keine Enocean-Leuchtmittel gibt, welche dann auch noch direkt assozierbar sind, würde ich persönlich nicht mal drüber nachdenken meine Lichtschalter rauszunehmen.

Jeder der das tut wird den Tag an dem er/sie diese Entscheidung getroffen hat noch verfluchen.

Der WAF/FAF/GAF (Woman, Familiy, Guests) ist dafür schlicht und einfach zu niedrig.

Die Alternativen und die Gründe sind aufgezeigt - jetzt muss halt die Vernunft siegen :wink:


#28

Falls du aber definitiv keinen “smarten” Lichtschalter haben möchtest (also z.B. keinen UP-Aktor), dann gibt es ansonsten auch passende “Blinddeckel” bzw. Abdeckungen von jedem Schalterhersteller (Gira, Busch-Jäger, usw…).
Dann sieht es wenigstens vernünftig aus.
Ich würde aber (wie schon erwähnt) auf jeden Fall die Möglichkeit offen lassen, das Licht auch weiterhin manuell schalten zu können. Für den Notfall.
Du könntest z.B. einen simplen An/Aus-Schalter im Inneren der Dose verbauen.
Dann müsstest du im Notfall nur den Blinddeckel abnehmen und kannst einfach per Hand schalten, musst aber keine Drähte neu verkabeln (im Dunklen :slight_smile: ).

Du könntest für diesen An/Aus-Schalter (also den inneren) auch einen Magnetschalter nehmen.
Dann würd es reichen, wenn du von außen einen Magneten an den Blinddeckel hältst, und das Licht schaltet (manuell).
Das wäre aber nur Spielerei.
Also, schöne Spielerei, aber Spielerei :slight_smile:

Ansonsten nimm einen UP-Aktor.
Dann hast du alle Möglichkeiten.


#29

Ich habe deswegen die Neo-Schalter drin. Sind Z-Wave und trotzdem per Touch zu steuern (an/aus) falls die Zentrale ausfällt. Nachteil: die Dinger haben etwas Übergröße. Sie passen also in kein übliches Schalterprogramm. Ich hab dann eben einen Doppelswitch eingebaut wo mal zwei Schalter waren und den Rest mit Federdeckel zugemacht. In die Dosen passen die Dinger nämlich, nur die Außenmaße machen da ein wenig Ärger. Ist übrigens beleuchtet (abschaltbar) und im Dunkeln prima zu finden