Community

Qubino Flush On/Off Fussbodenheizung

Hallo
hat jemand Erfahrung mit dem Teil hier? https://www.amazon.de/dp/B01DL8OSWI/ref=wl_it_dp_o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8&colid=2N3K3WF83YG47&coliid=I31JO1EAEXR52N

Ich weiß Qubino wird offiziell nicht unterstützt aber manche scheinen hier Qubinos einzusetzen…

Ich würde damit gern meine elektrische Fussbodenheizung smart machen. Theoretisch sollte das damit gehen, aber was zeigt mir der Homee an? Hat das Ding mal einer eingelernt?

Danke schon mal

1 Like

Hallo,

ich habe einen Qubino Flush On/Off in Verwendung. Angezeigt wird in homee die Temperatur, aktueller und summierter Verbrauch.
Die Solltemperatur sowie das Regelverhalten lassen sich über den Expertenmodus einstellen.
Soweit perfekt!

Aber,… im Auslieferungszustand ist die Regelung ausgeschaltet. Ich hatte keine Möglichkeit gefunden diese über homee zu aktivieren.
Bei mir hat es geholfen den Qubino an meinem Raspi mit Z-Way anzulernen und dort die Regelung einzuschalten. Danach konnte ich ihn wieder an homee anlernen. Die Einstellungen bleiben dabei erhalten.

1 Like

Danke für die Info, das hilft mir in so weit weiter dass ich mir keinen zum ausprobieren bestellen muss…ich hab leider keine andere z Wave Möglichkeit.
Aber vielleicht wird das Teil mal kompatibel…:wink:

1 Like

Habe es getestet, scheint jetzt zu funktionieren.
Temperaturfühler muss beim anlernen angeschlossen sein.
Steuerung über heizplan bzw szenarienschalter möglich

Ist eigentlich ein Relais. Allerdings eins das anscheinend dafür konzipiert wurde mit geringem Aufwand viele Szenarien ab zu decken (normal=Relais, mit Temperaturfühler = elektrische heizung / Klimagerät). Gut möglich dass es noch mehr Fühler Varianten gibt/geben wird.
wichtig ist es dass beim anlernen der Temperatursensor angeschlossen ist, da ansonsten wahrscheinlich nur ein Relais eingetragen wird. Ist der Fühler beim enlernen angeschlossen, wird das Modul als Regler (wie ein Thermostatkopf) eingetragen und erlaubt Einstellungen von 4 bis 28 Grad. Es ist möglich einen offset von ± 10 Grad ein zu stellen, was theoretisch einen Bereich von - 6 bis 38 Grad ermöglicht.
Im weiteren Text beziehe ich mich nurnoch auf den Fall mit angeschlossenen Temperaturfühler, da ich das Modul nicht ohne ausprobiert habe.
Anschließend muss man mit Signal auf Eingang 1 (Drahtbrücke) auflegen um den betriebsmodi ein zu stellen (muss danach wieder entfernt werden). Ansonsten scheint das Modul nichts zu machen (oder arbeitet als Relais, was allerdings bei homee dann nicht zu sehen wäre). Das Modul kennt anscheinend die Modi heizen (niedrige Temperatur ein, hohe aus) und kühlen (hohe Temperatur ein, niedrige aus). Ein dauerhaftes ein oder ausschalten wie bei steckdosen und Relais ist nicht möglich!
Eine hysterese ist standardmäßig voreingestellt, lässt sich aber im expertenmodus verändern (muss erst noch lernen wie der expertenmodus geht).
steuern lässt sich das Modul ideal über heizpläne, allerdings ist es auch möglich mittels homeegramen feste Temperaturen vor zu geben. Diese werden dann erst bei der nächsten heizplan Änderung oder mittels weiterem homeegrame wieder geändert.

Alles in allem ein ideales Modul für elektrische fußbodenheizungen, bei dem man nichts von der Steuerung sehen will. Der sensor ist ein kleiner metallstift mit 1m Kabel, der sich im fußboden einarbeiten lässt, aber nicht wirklich Sinn macht als raumfühler. Daher eher ungeeignet zur kühlfunktion.
Verlängern der Leitung ist auf Grund des Anschlusses nicht möglich (lassen wir mal durchschneiden und anlöten außer Acht).
Man kann 3 Eingänge überwachen (z. B. Geöffnete Fenster mittels Reed Kontakt), wofür jedoch der expertenmodus notwendig ist. Über homee lassen sich nur Dinge wie bewegungsmelder, Co und co2, Wasser und hitzealarm für die Eingänge einstellen.

2 Like