Neuer homee - LoRa-Würfel wird im Februar vorgestellt

Neuer LoRa-Würfel kommt wohl bald.

HIER

1 Like

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden soll der Würfel im Rahmen der eWorld, welche vom 5.-7. Fenbriuar 2019 in Essen stattfindet.

Wann? :laughing:

4 Like

Das ist wohl ein Monatsname aus dem Alt-Angel-Sächsischen. :rofl:

3 Like

:raising_hand_man:… und was genau soll homee mit diesem Würfel anfangen?
Das Protokoll ist mir schon bekannt und soll eine enorme Reichweite haben. Aber habt ihr mal die Preise für Sensoren gesehen? :scream:

https://www.ime.de/shop/IoT-Low-Power-WAN/LoRa-Sensoren:::10143_10145.html?gclid=Cj0KCQiA7IDiBRCLARIsABIPohjwrQIsEs_FzxRzZoDO3RO60I4UZ_QpNfcTvhnZBRCOkwoADSUymFcaAqOyEALw_wcB

Preise ähnlich wie EnOcean von Afriso zum Beispiel

Geil, endlich eine Mausefalle!!!
Kann ich die Katzen ja endlich abgeben :rofl::crazy_face:

https://www.ime.de/shop/IoT-Low-Power-WAN/LoRa-Sensoren/Xignal-110533-M-digitale-Mausefalle-LoRa-Einzelfalle-benoetigt-LoRa-Netzwerk::197195.html

4 Like

das habe ich auch gleich gesehen un mich weggeschmissen:
image

Das heißt dann, dass ich den LoRa Würfel nur mit MeterPan Diensten kaufen kann? Gibts dadurch dann neue Geräte - unabhängig von der Mausefalle. :laughing:

Edit: :thinking:
https://www.ime.de/shop/IoT-Low-Power-WAN/LoRa-Sensoren/ITalks-110517T-LoRa-Sensor-MCS1608-Tracker-inkl-GPS-und-3D-Beschleunigungsmesser-Batterie-8Ah::197164.html

Jetzt ist ja sogar Febr. 2020 vorbei. Ist der LoRa Würfel eigentlich jetzt erhältlich?

Um den Würfel ist es sehr still geworden. Soll heißen: nein

@Chris kannst du dazu was sagen?

KETZER!

:clown_face:

Ist zwar kein zwangsläufiger Kausalzusammenhang, aber im Moment kann wohl niemand auf der Welt seine Zeitpläne einhalten, hmm?

2 Like

lautlach

1 Like

LoRa wäre schon cool,
und ein Februar gibt es ja auch im
2021… also noch 4 Monate,
dann kann ich den Würfel kaufen :smiley:

Laut Aussagen wird es kein Würfel werden, sondern ein Netzwerk-Hub, der über WLAN in homee eingebunden wird. Grund ist wohl, dass er sich dann auch an andere (SmartHome-)Systeme anbinden lässt und sich so die Kosten für die Hardwareerstellung besser rechnen (= höhere Stückzahlen).