Community

Möglichkeit zur Deaktivierung des Tage(Log)buchs


#21

Das ist doch eine gute Aussage: solange keine (Warn-) Meldung kommt, ist bzgl. RAM/CPU-Auslastung alles ok, wenn da was in den kritischen Bereich kommt, gibt es eine Info an den User.
Wäre nur wichtig, dass diese Meldung stehen bleibt, bis der User sie zur Kenntnis genommen hat.

Also doch: ihr homee-Entwickler habt diese Situation berücksichtigt und umgesetzt, wir Anwender haben uns Überlegungen gemacht und wollten das - und wussten nicht, dass es bereits realisiert ist :slight_smile:️. Passt doch - Danke.
Bin gespannt, was diesbezüglich bei den Problemen von JayJayX und fisch rauskommt - CPU/RAM könnte es ja dann nicht sein, wenn sie diese Tagebuch-Eintragung noch nicht zu sehen bekommen haben :thinking:


#22

Oder noch besser, wenn er darüber via konfigurierbarer (an- und abschaltbar) Push-Meldungen pro kritischen Typ informiert wird. Ich habe selbst am eigenen Leib erlebt, dass ich über nicht erfolgte Backups (ein potentieller Typ) nicht proaktiv informiert wurde…


#23

Ich bin dann hier raus…

Ich weis mit Sicherheit das es eine “High RAM usage” gibt und das wahrscheinlich aus der gleichen Quelle wie @fisch. Im Tagebuch steht bei mir nur irgendein “sch…” von geschalteten, nicht geschalteten Geräten/Homegrammen. Also nichts was ich nicht auch eh schon über node-red angezeigt bekomme.

Gut, wenn CA das nicht abschaltbar machen will und die meisten dann wieder “hurra” schreien, dann ist das eben so. Vielleicht sollte man wirklich mal über @MrWitchblade s Vorschlag nachdenken…

Fazit: Eine Möglichkeit zur Deaktivierung des Tagebuchs ist nicht geplant und wird es auch nicht geben, weil es ein ganz tolles Feature ist.

Können die Mods/Devs dann ja vielleicht in abgelehnt abschieben, damit die Feature Vorschlags Liste nicht noch weiter zu gemüllt wird…

Viele Grüße
JayJay


#24

Das Tagebuch ist quasi noch ganz neu. Da ist sicher noch Luft nach oben! Geben wir CA mal ein wenig Zeit und gucken was daraus wird…

Allerdings kann ich das auch sagen, da mein System mit deutlich weniger Geräten & HGs weiterhin flüssig läuft! :wink:

So gesehen, wäre ein Deaktivierung schon SEHR sinnvoll, da es den Entwicklern auch Zeit geben würde das Tagebuch zu optimieren (ohne das jemand gefrustet ist!)… :stuck_out_tongue_winking_eye:


#25

Das Thema hier ist übrignes momentan auf Platz 1 unter “Angesagt” :cowboy_hat_face: - siehe hier:

https://community.hom.ee/top?u=stefan69

ich finde das sagt auch etwas aus :wink:


#26

Bei mir wird auch nix angezeigt was irgenwie auf einen kritischen Systemzustand hindeutet. :frowning:
Rund läuft homee trotzdem nicht mehr.
Und sporadische Totalabstürze hab ich auch.
homee hat auch lichte Momente aber leider oft nur mehr kurz.

Vor einiger Zeit hatte ich mal ein durchdrehenden z-wave plug, der grundlos 10 Reports pro Sekunde sendete und homee zu schaffen machte und so Verzögerungen verursachte.
Aber diesmal sind es oft bestimmte Aktoren die nicht mehr reagieren während sich vereinzelte aber noch problemlos schalten lassen. Eher so als obs im mesh hackt.
Ich hab aber keine Ahnung.
Könnte man im Tagebuch ein wie beschrieben durchdrehendes z-wave Gerät erkennen?

homee tut bei mir jetzt schon eine Weile seinen Dienst und wir hatten schon einige Höhen und Tiefen.
So langsam verzweifeln ich langsam schon ein bisschen.
Zumal ich bis heute nix besseres kenne.
Alles andere was ich ausprobiert hab war noch viel schlimmer. ^^
Für Bastellösungen hätte ich mich vielleicht früher begeistert aber heut ist mir meine Zeit dafür zu schade. Ich ärger mich lieber mit der Technik beim Sterneknipsen rum. Macht genauso Frust aber mir trotzdem mehr Spass. :slight_smile::stuck_out_tongue:


#27

31 Likes in 6 Tagen, finde ich auch schon recht viel!

Auch wenn CA noch dran ist die Performance zu verbessern (zumindest beim Filtern!), es wird immer mehr Resourcen kosten, als vorher (ohne Tagebuch) :stuck_out_tongue_winking_eye:


#28

Ich kann den Vorschlag nur unterstützen … ich habe sehr ähnliche Probleme.

Auch ich kann aus der Praxis nur bestätigen, dass Logging die Performance einer Applikation deutlich beeinträchtigt.

Ich weiß nicht, wozu das Logging mitlaufen muss, wenn es nicht benötigt wird. Daher mein Vorschlag, dass man das Logging in den Einstellungen/Fehlerbehebungen global ein-/ausschalten können sollte. Ist es ausgeschaltet, gibt es auch keine Tagebuch mehr. So kann jeder für sich entscheiden, ob er es braucht und einschaltet oder eben nicht.

Wenn der Support auf den Würfel kommen soll, muss man eben vorher eine Weile das Logging mitlaufen lassen. Doch bei allen grundsätzlich das Logging laufen zu lassen, wonach es aktuell klingt, empfinde ich als keine gute Idee. Ich denke, nur ein Bruchteil benötigt den Support und damit ein mitlaufendes Logging.

Sollte das Logging nicht die Ursache der aktuellen Probleme sein, so finden wir es über den Weg auch schnell raus. :wink:


#29

@JayJayX hast Du bei der Entwicklung des Tagebuchs mitgewirkt? :grin:


#30

Ich denke nicht, aber ich denke ich war einer der ersten die sich eines gebaut haben, vielleicht hat das CA inspiriert :wink: Meins ist trotzdem besser, auch wenn ich jetzt schon die Node-Red Version nutze :smiley:

Viele Grüße
JayJay


#31

:joy: stimmt da war doch was mit dem php!
:+1:
Aber nichts geht über Node Red :yum:.