Community

LED Streifen versus LED "Glühlampen"

Ich habe mir extra einenschönen LED Streifen gekauft mit 19 W/m und habe mir 2 m abgeschnitten. Den habe ich dann an meinen GLEDOPTO Controller angeschlossen. Das ganze läuft bei 24 V.

Ich hoffte das der LED streifen ein ultradeutlich hellerses Licht bietet als eine LED „Glühlampe“ mit Filamenten (ich glaube 8 W vergleichbar mit 25 W echte Glühbirne). Doch das Licht des LED Streifens ist gegenüber dieser „Glühlampe“ eher funzelig dunkel. Ist das bei euch auch so?

Nochmal Vergleich:
8W LED Lampe (Fassung E14 glaube ich) = hell
38 W RGBW LED Streifen = funzelig

Also eine 8W LED Lampe sollte um die 1000lm haben, was etwa zwischen einer herkömmlichen 60-75 W Lampe liegt.

Mit wieviel Lumen ist der Stripe pro Meter angegeben?
Ich habe mir vor zwei Monaten zB einen installiert mit 24W/m und etwa 2000lm. Das ist schon gut hell…
Hast du den Stripe in einem Profil mit eventueller opaler Abdeckung montiert?

Wenn du was helles möchtest, diese kannst du nur mit einer Sonnenbrille ertragen. :sunglasses::grinning:

Was man beachten sollte, LED Strip ist nicht gleich LED Strip.

Mein LED Streifen soll 1600 lm/m haben. Also bei 2 m 3200 lm.
Das sollte ziemlich hell sein, ist es aber nicht.
Ich habe den LED Streifen vorerst einfach mal so ausgerollt und auf den Schrank gelegt, also alles ohne Abdeckung.

Vielleicht spielt mir der GLEDOPTO einen kleinen Streich. Ich werde das wohl mal mit dem OSZI untersuchen müssen seufz.

Hast du diesen LED-Stripe im Einsatz und ist das mit der Sonnenbrille deine persönliche Erfahrung oder leitest du das aus dem Datenblatt ab?

Ich habe die 19,2 W/m Variante. Die ist für mein Empfinden schon extrem hell. Die 22 W/m sollte entsprechend noch heller sein.

Lumen gibt ja an, wieviel Licht eine Lampe in alle Richtungen abgibt.

Bei 1600lm pro Meter sind das pro 10cm also “nur” 160 Lumen, wohingegen eine (ich sag mal 10cm große) 8W LED Lampe 300-1000 Lumen produzieren kann.

Punktuell wird also der LED Streifen dunkler sein. Insgesamt sollte das Zimmer mit diesem aber heller ausgestrahlt sein. Das kannst du testen, indem du nachts nur die LED Birne und nur den LED Streifen (ausgerollt) anschaltest. Mit deinem Streifen solltest du insgesamt ein helleres Zimmer haben als nur einen Bereich, der bei der Birne heller ausgeleuchtet ist.

MESSUNGEN

LED Stripe:

Angaben Hersteller:
8 W pro LED und Meter
19,2 W pro Meter
1600 lm pro Meter

LED „Glühbirne“ (Bauform = Kerze)

Angaben des Herstellers;
4W
470 lm

Messaufbau:

230V an einem Trafo (24V=)
Diese 24V gebe ich auf den Eingang des GLEDOPTO.
Am Ausgang des GLEDOPTO schließe ich den LED-Streifen an.

Oszi Messungen:

Bild_1

Bild 1 zeigt die Versorgungsspannung am Ausgang des GLEDOPTO (V+)
Sie ist schön glatt und zeigt kaum Welligkeit. ==> Alles OK

Bild_2

Bild 2 ziegt die PWM Frequenz bei 100% Aussteuerung. Sie beträgt ca 1 kHz.
Diese kleinen Spitzchen bedeuten, das die Aussteuerung nicht ganz bei 100% liegt.==> Alles OK

Bild_3

Bild 3 zeig die Pulsbreite bei 100% Aussteuerung. Das Puls/Pause Verhältnis liegt bei ca. 1:400 und entspricht damit einer Ansteuerung von 99,99%. ==> Alles OK

Ohne Bild: Bei einer Ansteuerung von 0% gibt es keine dieser kleinen Spitzchen. Hier liegt dann die Ansteuerung wirklich bei 0 %. ==> Alles OK

Ersatzschaltbild

Das Ersatzschaltbild zeigt schematisch den Aufbau. Im AN-Fall ist der Transistor durchgesteuert und man misst 0V. Im AUS-Fall ist der Transistor gesperrt. Dann ist er hochohmig, der LED-Streifen aber auch. So bildet der Transistor mit dem LED-Streifen einen Spannungsteiler, der mit dem Innenwiderstand des Oszilloskop belastet ist. Die Spannung pendelt sich daher bei etwa der Kniespannung der LED ein.
Es sind 8 LEDS hintereinander geschaltet. Bei 11 V ergibt sich eine Kniespannung einer LED von ca. 1,8 V, was plausibel erscheint.

Es liegt also kein Schaltungsfehler vor und alle Komponenten arbeiten einwandfrei.

Vergleichsmessungen:

Licht jeweils in ca. Deckenhöhe (250 cm) angebracht.
Gemessen in ca. Tischhöhe (77 cm).
Die Messergebnisse sind Circa Werte.

Weil die Garage an der einen Wand angebaut ist, konnte man dort baulich kein Fenster anbringen. Es gibt nur ein Fenster an der Stirnseite des Wohnzimmers. Gemessen wurde an der gegenüberliegenden Teil, also an der dunkelsten Stelle.

Bei der Messung wurde der Rollanden vollkommen herunter gelassen um den Raum zu verdunkeln.

Tageslicht:       18 Lux (nach der Messung 7 Lux)
LED "Glühbirne":  28 Lux (18 Lux hängend, 30 Lux liegend, vermutlich wegen der 
                  Anordnung der Filamente in dem Glaskörper)
LED-Stripe:       60 Lux (Alles AN: an der Decke nach unten strahlend)	

LED Stripe auf dem Schrank

ROT:		6  Lux
Blau:		18 Lux
Grün:		8  Lux
RGB Weiß:	15 Lux
Weiß:		27 Lux
Alles AN:	40 Lux

LUX = Lumen pro m2

Strommessungen (am Eingang des GLEDOPTOs):


Aus:                 0,037 A (0,888 W) Ruhestrom (Standby)
Weiß           100 % 0,369 A (8,856 W) (9,6 W = Herstellerangabe bei 2 m)
Blau           100 % 0,329 A (7,896 W) (9,6 W = Herstellerangabe bei 2 m)
ROT            100 % 0,366 A (8,784 W) (9,6 W = Herstellerangabe bei 2 m)
Grün           100 % 0,194 A (4,656 W) (9,6 W = Herstellerangabe bei 2 m) <==
RGB Weiß       100 % 0,376 A (9,024 W) <==

Alles An             0,698 A (16.752 W) (38,4 W = Herstellerangabe bei 2 m) <==

Die Wattzahlen weichen teilweise deutlich von den Herstellerangaben ab!

Fazit:

Das der LED Streifen sich viel dunkler „anfühlt“, ist eine subjektive Wahrnehmung. Vermutlich beruhend darauf, das die Flächenausdehnung des LED-Streifens mit 2 m Länge deutlich größer ist, als die der LED „Glühbirne“.

Das ist aber Verwunderlich, weil die Watt-Angaben des Herstellers um das doppelte zu groß sind. Messungen zeigen eine viel kleinere Leistungsaufnahme an (z.B. Alles an).

Bei einem Abstand von 1,7 m und einem angenommenen Abstrahlwinkel von 120 ° ergibt sich eine Leuchtbreite von ca. 6 m. Bei 2m Länge ergibt das eine Fläche von ca. 12 m².
Umgerechnet von den 3200 lm (Herstellerangabe bei 2m Länge) auf diese 12 m² ergibt sich eine berechnete Helligkeit von 270 Lux.
Gemessen habe ich aber nur 60 Lux.
Rechnet man diese 60 Lux um, ergibt sich daraus ein plausibler Abstrahlwinkel von 170 °

Es ist also alles OK und nur eine subjektive Wahrnehmung, das der LED Streifen sich dunkler „anfühlt“.

10 Like

Sehr geil :+1:t2::+1:t2::+1:t2:

1 Like

Wie formatiere ich denn den Text (einfügen von Tabs)?

via Markdown:

https://commonmark.org/help/

Komplette Spec:

https://spec.commonmark.org/0.29/