LAN-Gastzugang

Hallo,
ich möchte für unser Appartement-Zimmer ein Gäste-LAN aufbauen. Ich hatte gehofft, dass der neue T-Online Speedport Pro (Telekom Hybrid) ein Gastzugang zur Verfügung stellen kann, leider kann ich bei dem Speedport nur ein Gast-WLAN aufmachen. Das WLAN hilft mir hier leider nicht weiter, da das Zimmer zu weit vom Router entfernt ist. Kennt jemand eine relativ günstige und möglichst einfache Variante um dieses Problem zu lösen? Ich habe schon überlegt eine alte FritzBox hinter den Speedport zu klemmen, habe jedoch gelesen, dass das nur funktioniert, wenn die FritzBox die Internetverbindung selbst herstellt. Eine andere Variante wäre eine kleiner Managed Switch (z.B. Zyxel GS1200-8). Den würde ich so anklemmen:

Würde ich mit dem direkt am Router angeschlossen PC ein Problem bekommen?

Kenne es nur von dem Speedport Smart 3, aber es gibt die Speed Home Wifi (Repeater).

Diese kannst du per Wifi oder LAN mit dem Speedport verbinden, dann repeaten die das WLAN vom Speedport.

bauen ein Mesh auf, das funktioniert eig ganz gut…

Wenn du das trennen möchtest, dann solltest du unterschiedliche „Subnetze“ aufbauen, dann kannst du auch die gleichen WLAN/LAN Verbindungen nutzen.

Ich wollte das ganze unbedingt kabelgebunden aufbauen, daher scheidet WLAN leider aus.

Danke, da muss ich mich dann wohl noch ein wenig in die Materie einlesen. Habe aktuell keine Ahnung, wie ich das mit den Subnetzen im Speedport realisieren kann

Guten Morgen

Die Fritzbox bietet am LAN-Port 4 einen Gastzugeng an.

Hallo Domba - zum Thema FritzBox hinter Speedport Hybrid kann ich Dir folgenden Link empfehlen:
https://www.lubensky.de/hybrid/
Damit habe ich meine FB hinter einem Speedport Hybrid (1. Gen.) eingerichtet.
Müsstest Dir den Link mal bzgl. SP Pro durchsehen - der soll aber auch funktionieren.

Guten Morgen, grundsätzlich stimmt das. Dafür muss aber laut AVM die Fritzbox die Internetverbindung selbst herstellen. Da hier aber ein Telekom Hybrid Anschluss vorhanden ist, kann ich aktuell nur den Speedport nutzen

Das hatte ich leider übersehen, sorry. Tja, wer lesen kann…

Bei mir baut auch die FritzBox die Internet-Verbindung selbst auf:

Die Gast-LAN-Funktion habe ich tatsächlich bislang nie getestet/benötigt (weil Gast-WLAN genutzt wird), wüsste aber nicht, warum das im gewählten Modus nicht funktionieren sollte.

Auf der verlinkten Seite steht auch explizit:

Vielleicht hilft es Dir weiter - ich denke einen Versuch ist es wert.

1 Like

kannst du doch machen…
schließ den Speed Home Wifi an dein Switch und er macht das Gast WLAN in dem Gästezimmer.

Ich empfehle einen Freifunk Router aufzusetzen. Das hat den Vorteil, dass du damit auch von der Haftung ausgenommen bist, da der Datenverkehr über die Freifunk Infrastruktur getunnelt wird.

Da die Netzwerkkabel bereits liegen, muss es irgendwie anders funktionieren. Freifunk, WLAN etc. kommen dafür nicht in Frage.

Ich entnehme deiner Antwort, dass du dich nicht mit meinem Hinweis beschäftigt hast. Das ist durchaus in Ordnung für mich, denn es ist ja dein „ungelöstes“ Problem :slight_smile: Aber anstatt sich hier wild stampfend hinzustellen, würde vielleicht etwas mehr Bereitschaft für eigene Recherche auf deiner Seite gut tun, denn dann hättest du durchaus mitbekommen und vielleicht auch verstanden, was dir andere Nutzer an die Hand geben.

Wusstest du, dass man Router auch an bereits liegende Netzwerkkabel anschließen kann und das ein Tunnel exakt wie ein Tunnel funktioniert?

Danke, das werde ich mal ausprobieren

1 Like

Wild stampfend? Das ist aber weit hergeholt…

Freifunk klang für mich nunmal nach einer Funkstrecke. Habe mir das Ganze mal kurz angesehen und werde mich später mal etwas tiefer einlesen. Vielen Dank!

Es ist exakt @Speedo s Vorschlag, nur mit ein paar weiteren Vorteilen wie der Tunnel durch deinen Hauptrouter und sogar noch rechtssicher. Freifunk ist exakt für deinen Anwendungsfall ausgelegt: man teilt sein Internet mit der Öffentlichkeit.

1 Like