Community

Interessante Beiträge zu Smart Homes


#1

Hallo Zusammen,

ein interessanter Beitrag zu allgemeinen Smart Home Thematiken - Funkprotokolle, Datenschutz, etc.

VG
DrM

P.s.: Allerdings wird Homee nirgendwo genannt :cry:


#2

Das verwundert mich nicht das homee nicht genannt wird.
Diese Hersteller versuchen alles in Ihrer Hand zu behalten.
Mitwetbewerber aus Fernost sind nicht gern gesehen.
Weterhin ist eine gewisse Hochnäsigkeit nicht zu verleugnen.
Hier im Sauerland sitzt die gesamte Schalterindustrie von Bedeutung und die hat andere Systeme wie KNX usw im Portofolio da reden die Asiaten nicht mit.
Schaut doch mal was Ihr alle so eingebaut habt !
Busch&Jäger,Jung,Berker,Gira usw ist da höchstens als Schalter zu finden.
Die Elektronikkomponenten sind zu Teuer und nur von Profis zu bedienen.
Hier in Deutschland ist es ja auch so, das nur Fachleute an 230V dürfen.
Die sorgen auch dafür das nur die Teuren Komponenten eingebaut werden.
Das ist eine so eingefahrene Sache das die unter einander schon die Claims abgesteckt haben.
Da hängen eine Menge Arbeitsplätze dran und Kompetenz möchte man nicht aus der Hand geben.
Siehe Fotoindustrie,Werkzeugmaschienen, Fernseher, Handys Nähmaschinen, momentan ist die Autoindustrie unterdruck usw.
Wir alle wollen BILLIG und untergraben damit unsere eigenen Arbeitsplätze.
Das System das wir einsetzen (Mich eingeschlossen) verbindet Asiatische Technik mit Deutscher Technik und verhindert so einen Einsatz der Deutschen Systeme.
Aber so ist es eben in der Wirtschaft Konkurenz belebt das Geschäft und die Teuren bleiben auf der Strecke.
Das wir Deutsche das etwas (Ist untertrieben) verschlafen haben und uns auf den Lorbern ausgerut haben, rächt sich momentan in der Autoindustrie und auch in der Schaltgeräte- und Installationsgeräteindustrie.
Kommen wir auf den Artikel zurück, da wird auch nichts von Fibaro Qubino usw geredet.
Nur Deutsche Hersteller keine Asiaten oder Osteuropäer werden genannt.
Wer mag den Artikel wohl geschrieben haben ? :thinking::smirk:


#3

Kenn Wunder, wenn man den vermeintlichen “Blog” eines Lobbyisten liest. Wer Herrn Günther Ohland und sein “go redaktionsbüro” mal googelt und speziell nach Pressemitteilungen von “go redaktionsbüro” sucht, stößt auffallend oft auf das Konsortium “Smart Friends” von Abus, Paulmann, Schellenberg und Steinel. Da ist homee direkter “Mitbewerber” wie es so schön heißt:

Pressemitteilungen von “go redaktionsbüro”

Zitat von Seite 3 aus o.g. Artikel “Smart Home: Wie passen die einzelnen Komponenten zusammen?”

“Bemerkenswert ist auch das Angebot der Smartfriends,[…]Es gibt eine App für alles und ohne sichtbaren Unterschied, wie die einzelnen Komponenten intern funktionieren. Für den Anwender wirken die vier technisch völlig inkompatiblen Systeme wie aus einem Guss und sind interoperabel. So kommen mehr als 200 unterschiedliche Sensoren, Aktoren, Leuchten, Bewegungsmelder, Kameras und Türschlösser zusammen. Das ist eine sehr gute Lösung für den Kunden, weil er nicht mit technischen Details belastet wird und eine riesige Auswahl hat.”

Also zum Thema interoperables Smart home GENAU die richtige Lösung! Glückwunsch! Warum wundert mich das jetzt nicht?


#4

Aha. Das hab ich natürlich nicht gesucht. Ist aber interessant, wie umtriebig der Herr doch mit “Smartfriends” ist. :slight_smile:


#5

Die Industrie buhlt gerade um die Kunden auf dem Smart Home Markt und man engagiert natürlich eifrige Schreiber, um die eigenen Interessen zu vertreten und Produkte zu bewerben. Die machen ihren Job gut, weil nicht so offensichtlich, wie man es meinen sollte, sondern sehr subtil.

So war ich über einen Artikel zum Thema “Smart Home” darauf gestoßen, dass für Focus Online Herr Thomas Rockmann ständiger “Fachmann” zum Thema “Smart Home” ist.

“Thomas Rockmann leitet bei der Deutschen Telekom den Bereich Connected Home. Hilfe bei der Auswahl eines Smart Home-Systems erhalten Verbraucher unter www.smarthomeberater.info.”

Damit hält man in dem Artikel jedenfalls nicht hinter dem Berg.
Dass “www.smarthomeberater.info” wiederum zum Konsortium “Quvicon” der Deutschen Telekom gehört kann man beim Blick ins Impressum herausfinden.

Mein Leserbrief an die Focus Online Redaktion wurde allerdings weder beantwortet, noch veröffentlicht!


#6

Das hier ist der größte Witz bei dem “Mitbewunderer” …

Eine Liste mit welcher App man welches Gerät steuern kann…


Afriso AIS 10 / AIS 10 Pro Enocean Sirene
#7

Was ist daran ein “Witz”?
Auch Homee hat seine Kompatibilitätsliste. Warum sollte die Telecom diese nicht auch herausgeben?
Oder verstehe ich hier irgendetwas falsch?


#8

MrMxxxxx meint sicherlich damit, dass mit dem Zusammenschluss unter dem Namen Qivicon Einigkeit suggeriert werden soll, was bei der Vielzahl an Systemen und Funkprotokollen heute ja ein absolutes Verkaufsargument ist (wie bei homee auch), bei Qivicon aber unter dem Deckmäntelchen doch nicht alles zusammen passt, wenn man sich diese Liste ansieht!
“Bei uns ist alles - aber auch wirklich alles - kompatibel! Ausnahmen davon sind 1. … 2. … 3. … 4. … 5. …”


#9

Ergänzend zu SuperBasti:
“Mit App A können Sie Geräte 1,2,3 steuern; mit App B Geräte 4,5,6 aber auch 3, etc.”

Nix mit “Smart Home”, sondern immer die Überlegung mit welcher App ich was steuern kann…


#10

Aber mit Telekom geht alles. Was doch sicherlich ein Verkaufsargument wäre.


#11

Nicht zwangsläufig, es kommt auf die verwendete Basis an. Die speedport Smart bspw sind in der geräteanzahl und den Protokollen beschränkt, einzig die Basis 2 kann die angegebenen Protokolle, da aber genausowenig alle verfügbaren Geräte und du zahlst dafür mtl.

Da lob ich mir meinen homee :wink: der läuft stabiler inkl. App und Pushservice


#12

HIER wird das “go readktionsbüro” sogar direkt als Pressekontakt für Smart Friends genannt. Tatsächlich schwierig, dass solche Büros “allgemeine News Artikel” verfassen “dürfen” und darin ihre Werbung einbinden.


#13

Wir könnten hier ja weitere “interessante Beiträge zum Thema Smart home sammeln”!?

Hier was neues aus der der Androidpit Redaktion zum Thema “All-in-one- Lösung vs Selfmade smart home”


#14

Die Idee finde ich gut. :+1:


#15

Hier wäre Homee (laut Bild) mit dabei. Allerdings ist der Artikel hinter einer Paywall :slightly_frowning_face:


Vergleich Smart-Home-Zentralen bei heise
#16

Ich hätte den Artikel als schlechte Kopie da, es sind insgesamt 7 Seiten.
Falls Interesse besteht, kann ich die als Bilder hier hochladen.


#17

Das wäre super, aber ich bin mir nicht sicher, wie das mit dem Urheberrecht usw. kollidieren könnte.


#18

Wenn der Artikel hinter einer Paywall liegt, würde ich den Bericht nicht öffentlich irgendwo posten.


#19

Habt recht keine gute Idee. Von wegen Urheberrechtsverletzungen oder so.
Im homee Slack könnt ihr euch diesen anschauen wurde am Mittwoch rein gestellt.


#20

Bewerten wurden in dem Artikel 5 SmartHome Zentralen.

Da ich hier leider nicht den ganzen Artikel posten kann, habe ich aus dem Gedächtnis die Zusammenfassung erstellt. Nach besten Wissen und Gewissen natürlich! :grinning: