Community

Immer wieder Abstürze mit Homee und CCU2 - alternatives Setup?

Hallo,
ich habe 2 Homee Türme via HiH laufen. Am Master sind ca. 150 Geräte registriert (Zigbee, Zwave, WLAN). Verbunden mit dem Master ist neben der Fritzbox eine CCU2 mit ca. 40 Geräten und 2 LAN Gateways.
Ich nutze die CCU2 eigentlich nur zur Anbindung der Homematic Komponenten an Homee. Die HM Geräte verwende ich im ganzen Haus und insbes. auch im Garten und möchte diese auch nicht missen.
Leider passiert es immer wieder in unregelmäßigen Abständen, dass sich die RPC Verbindung aufhängt und dann am Brain als auch der CCU zu 100% CPU Auslastung führt. Beide „schaukeln“ sich gegenseitig auf bis nichts mehr geht. Es hilft dann nur ein Reboot beider Systeme, aber nacheinander.
Letztens trat das Problem während meines Urlaubs auf. Nach einer Woche hatte sich der Master Brain komplett weggehangen, war nicht mehr erreichbar. Ich musste ein Reset machen und einen Restore fahren.
Soweit ich das hier und im Web gelesen habe, ist die HM-RPC Schnittstelle leider recht anfällig. Um nun nicht komplett Homematic (teuer) ersetzen zu müssen, denke ich über eine „Isolation“ der CCU-Anbindung nach. Auch wenn das Problem damit nicht behoben werden kann, würden alle anderen Geräte unbeeinflusst bleiben.

Hier meine Ideen:

  1. Separater Brain Cube
    Ich installiere einen 3 Brain Cube, binde den an den Master an, und ziehe die CCU Anbindung zu diesem dedizierten Slave um. Via HiH sehe ich dann alle Homematic Geräte am Master.

  2. Virtuelle Geräte
    Ich binde alle Homematic Geräte an IoBroker und virtuellen HiH in Node-Red an. Allerdings müsste ich dann für 40 Geräte Flows erstellen. Ich befüchte auch, dass ein Troubleshooting durch die erhöhte Komplexität nicht einfacher wird.

Option 1 ist meine Präferenz. Was denkt ihr? Oder gibt es weitere alternative Vorschläge.
Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

VG
Möllo