Community

Hue BWM mag kleine Frauen nicht :(


#1

Hallo ihr Lieben,
aktuell probiere ich noch immer von der Philips Bridge wegzukommen und auf das Homee System umzusatteln. Bezüglich des Hue Bewegungsmelders in unserer Küche hat sich jetzt folgendes Problem aufgetan:

Der BWM hängt an unserer Decke direkt am Eingangsbereich. Wenn ich die Küche betrete so funktioniert das ein- und ausschalten mittlerweile Problemlos. Wenn meine doch deutlich kleinere Frau den Raum betritt, bzw. sich in ihm bewegt funktioniert die Erkennung meist eher schlecht als recht. In der Philips Hue App konnte man die Erkennungsempfindlichkeit dafür regeln was auf höchster Stufe zum gewünschten Erfolg führte. In den Geräteeinstellungen bei Homee finde ich eine derartige Empfindlichkeitsregulierung leider jedoch nicht.

Wer kann mir helfen den BWM und meine Frau etwas näher zu bringen? Würde sie sehr ungerne gegen eine Größere tauschen müssen denn ich hab mich mittlerweile schon so an sie gewöhnt :wink:


Philips Hue Bewegungsmelder Empfindlichkeit
Philips Hue Motion Sensor
#2

wundert mich das @Kappezkopp und @hblaschka keinen kommentar hier gelassen haben

muss mich auch schwer zurückhalten

die einfachste lösung ist doch deiner frau neue schuhe zu kaufen
drei fliegen auf einen streich

                                          1.mit plateau heels geht das licht an
                                          2.deine frau freut sich
                                          3.schlafzimmerlicht geht aus 

hat nicht geklappt sorry musste sowas schreiben :frowning:

@Kappezkopp kann man nicht die stärke (nicht der der frau) ändern mit dem expertenmodus


#3

Ich habe den Hue Motion Sensor selbst nicht, aber die Empfindlichkeit lässt sich hier wohl leider nicht anpassen…

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hängt der Sensor über der Tür an der Decke, und ist nach unten gerichtet. Wenn die Räume nicht 3,5 Meter oder höher sind, dann wundert mich, dass der Sensor nicht reagiert, aber wenn deine Frau deutlich kleiner als du ist, dann ist natürlich ihre Infrarotsignatur nicht nur weiter weg vom Sensor, sondern auch kleiner, und damit vll unter der Werksempfindlichkeit.

Falls der Sensor also tatsächlich senkrecht misst, dann bleiben aus meiner Sicht nur 2 Möglichkeiten.

Entweder du änderst die Position des Sensors, dass er schräg von der Seite, oder schräg von vorne misst.

Oder du kaufst einen anderen Sensor…
Viele im Forum schwören auf die Bewegungsmelder von Neo Coolcam, ich persönlich verwende mittlerweile ausschließlich die Aeotec MultiSensor 6, die kann man sowohl mit Batterien als auch via USB-Kabel mit Strom versorgen.

Beide Z-Wave… Sorry, bessere Ansätze kann ich nicht liefern, vll tritt noch jemand anderes hervor, der es besser weiß. :confused:

:stew:


#4

Damit wir Coldday nicht enttäuschen: Ich hatte nach einem kleinen Lachanfall das ersteLike dagelassen. Da ich gerade in Richtung Enocean umschwenke würde ich den EOSC oder den EOSW empfehlen, die Teile erkennen an der Decke / Wand auch locker schon meine 5jährige, sind sehr zuverlässig und wegen Solar auch wartungsfrei.


#5

Also dieses Homee Ding tut echt alles um mir seine Nutzung zu vermiesen - und jetzt legt er sich auch noch mit meiner Frau an (klein aber Oho!). @Coldday sprach von einem ominösen Expertenmodus. Muss man den auch noch als Würfel dazu kaufen oder wie kann man sich da als Normalsterblicher einhacken?


#6

Experteneinstellungen kannst Du bei Z-Wave-Geräten setzen, hier beschrieben:


#7

Will heißen, bei ZigBee-Geräten geht das nicht. In wie fern ärgert dich denn sonst noch homee…?


#8

@ron ich hab auch meinen BMW in der küche und hab ihn ca auf 180 cm hängen und er funktioniert gut da

ist doch ein magnet halter
hatte ihn auch schon mal an der dunstabzugshaube aber licht ging immer an wenn hunde rein sind
wenn du ne tür hats mach ihn doch an die klinke oder fensterbrett keine ahnung
ich bin hier noch nicht auf die idee gekommen den an der decke zu montieren


#9

Ach läuft irgendwie alles nicht:

  • Meine Innr und Hue Lampen ins System zu bekommen ist der absolute Hass (musste mir extra nen Dimmer Switch holen)
  • Die dargestellten Farben sind blass und kein Vergleich zur Hue Bridge
  • Meine TP-Link Steckdosen werden nicht supported obwohl IP basiert (selbst Yonomi kann das)
  • Jetzt lassen sich die Bewegungsmelder in ihrer Empfindlichkeit nicht einstellen wie ich es zuvor konnte

Also alles in allem hab ich mir wesentlich mehr erhofft und wurde bisher doch eher enttäuscht (auch wenn ich großer Fan von der Idee bin).


#10

also die bridge abzuschaffen ist meiner meinung nach nicht gut den ich lege wert auf farben und meine hue apps
das wurde mehrfach hier schon diskutiert

ich hab es so geregelt
farbige lampe über hue bridge und weiss über homee

mit dem bwm war ich zuerst auf hue (küche) dann homee (gefiel mir nicht und dacht hue war besser)
zurück zu hue und nun mit nem vernünftigen HG wieder bei homee

gewisse sachen bei homee sind mir rätselhaft aber dennoch eine gute lösung um günstige produkte zu finden und einzubinden sprich man muss sich nicht festfahren auf einen anbieter

dein problem kenne ich und ich war auch schon in rage, weil ich befürworter bin um endlich die bridge einzubinden oder homee so auszubauen das alle features der bridge zu nutzen sind

tp link habe ich leider nicht aber dafür die osram dosen und die gehen bei beiden sehr gut


#11

Hallo Ron,

ich habe 7 Stück von den Hue BWM im Einsatz und bin recht zufrieden:
Vorteile aus meiner Sicht:
a) Präsenzmelder-Funktionalität
b) schnellere Erkennungs-/Schaltvorgänge als bei meinen ZWave-BWM
c) dezentes unauffälliges Erscheinungsbild

Nachteil:

  • im Vergleich zu Fibaro und Devolo MS etwas höherer Batterie-Verbrauch

Die Empfindlichkeit lässt sich bei Kopplung mit homee tatsächlich nicht einstellen, die homee-Oberfläche bietet für diesen MS auch keinen Experten-Modus an.

Ein grundsätzliches Problem mit Frauen hat der Sensor aber wohl nicht :smile: - meine bessere Hälfte erkennt er sehr zuverlässig.

Ich habe alle meine Hue-Sensoren so angebracht, dass Sie die Bewegung frontal bzw. seitlich erfassen - mit dieser Montage-Art erziele ich zuverlässige Erfassungs-Weiten von ca. 4m.
Eine Deckenmontage (also über Kopf) hatte ich an einer Stelle auch mal versucht - da habe ich tatsächlich ebenfalls keine zufriedenstellende Erkennung erzielen können.
Ich habe aber auch nirgendwo vertiefende Dokumente gefunden, wie die eigentliche Erkennungstechnik ausgeführt ist.

Mein Vorschlag: Behalte sowohl Deine Frau als auch Deinen homee und Deine Hue-BWM und versuch’s echt mal mit einer anderen Montage-Art.

Schöne Grüße
SmartHomer


#12

Hallo Ron,

ich bin da bei dir, der Hue BWM hat nun mal 3 Bewegungsempfindlichkeitsstufen (niedrig/mittel/hoch).
Er ist gelistet unter den unterstützen Geräten, also geht man davon aus, dass die wichtigen Funktionen auch genützt werden können. Ich denke, die Empfindlichkeit ist eine wichtige Grundeinstellung und mit der richtigen Einstellung hat der BWM bei dir ja funktioniert.

Wenn du jetzt in homee bei den Geräte-Einstellungen nichts ändern kannst und offentsichtlich eine niedrigere Empfindlichkeit fix voreingestellt ist, finde ich deine Meldung angebracht und die Einstellungen sollte um diese Feature erweitert werden. @homee

Gruß Harald


#13

Das tut mir leid, dass dein Einstieg hier so ein Griff ins Klo geworden ist… Wenn du nach multiplen Fehlschlägen und Enttäuschungen den Karren voll hast, ist das natürlich nachvollziehbar. Aber wenn man sich wirklich darauf einlässt, dann hat homee echtes Potenzial.

Wenn du jedoch nicht gewillt bist, dich eingehender damit zu beschäftigen, dann wirst du wohl nicht glücklich werden. Mit etwas Geduld, auch mit dir selbst, könnte es eine große Bereicherung werden.

:stew:


#14

kann ich bestätigen

denn ich hab für stress gesorgt :slight_smile:

und nun fast jeden tag hier :slight_smile:

und nur weil @Kappezkopp suppe so gut ist smile


#15

Hi, ich arbeite nur mit Z-Wave. Aber ein voll integriertes Gerät sollte auch voll unterstützt werden. Wenn nicht, gehört es nicht auf die Liste. Das geht voll zu Lasten der @homee .
Das System von homee ist bisher immer noch meins.
Aber mit der nicht vorhandenen Unterstützung voll eingebundener Geräte schwindet langsam das Vertrauen.
Wenn wir selber andere Geräte ausprobieren und diese zwar funktionieren aber nicht supportet werden, OK.
Trotzdem, homee ist gut und bisher konnte ich nichts besseres finden. Probleme gibt es hier, woanders aber auch und dort meistens mehr.
@homee, Ihr wolltet hier spätestens bei den zu erwartenden Meldungen für 2018 eine Erklärung geben.
@Ron, beim Umstieg auf ein neues System kann keiner hoffen das seine vorhandenen Geräte unterstützt werden. Gerade bei WLAN gibt es inzwischen massenhaft Teile.
homee hat nie behauptet alle WLAN zu unterstützen.
Es ist alleine Deine Entscheidung, aber Du wirst kein fertiges System finden das in erster Linie Deinen Wünschen entspricht.
Entscheide selbst.
Gruß Peter
Edit: Lass Dich nicht irritieren, die Suppe von @Kappezkopp, ist oft schwer verdaulich. Auch wenn @Coldday hier andere Gerüchte verbreitet. :joy: