Hoppe Secure erkennt im eingebaut die Zustände nicht

Hallo liebe Gemeinde,
nachdem ich mir nun nach langem überlegen einen Enocean Würfel gegönnt hab, hab ich mir auch einen Hoppe Fenstergriff für meine Balkontür gegönnt. Inbetriebnahme ohne Probleme, Homee erkennt alle drei Zustände (geschlossen, offen, gekippt), dies allerdings nur im nicht verbauten Zustand. Nach dem anschrauben an die Tür werden die Zustände nicht erkannt. Griff ab, funktioniert, Griff dran funktioniert nicht. Ich hab den Griff mehrfach gelöscht und wieder hinzugefügt, während der Montage mit der Wasserwaage gearbeitet, damit der Griff ja gerade ist, alles ohne Erfolg. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und eventuell ne Idee was ich noch machen kann? Danke vorab für euern Input.

Grüße,
Marcus

Hallo Marcus,

Das kann passieren, wenn die Schrauben zu fest angezogen sind.
Versuche mal die Schrauben nur so fest zuziehen, bis sie gegriffen haben.

Liebe Grüße

Wo genau steht dein homee? Die enocean Signale durchdringen sehr schwer den menschlichen Körper.
Das hatte ich auch schon und dann einfach etwas seitlich gestellt und schon ging es wieder.

1 Like

Danke für den Tipp. Funktioniert bedingt, nicht immer zuverlässig. Hat das auch was ,mit dem komischen Rädchen hinter dem Griff zu tun?

Der steht ein Stockwerk darüber.

Hast du einen Repeater?

1 Like

Nein

Das könnte es erklären. Wenn du den ausgebaut betätigst, bist du da näher am homee? Allgemein ist bekannt, dass Enocean am zuverlässigsten mit dem Eltako-FRP70 läuft.
Ich hatte am Anfang auch keinen Repeater, ging gar nicht. Ich habe vier Fenstergriffe. Drei davon durch eine Betondecke - Absolut zuverlässig.

2 Like

Im ausgebauten Zustand war ich auch ein Stockwerk entfernt. Allerdings ist das Signal innerhalb der Anzeige des Homee sehr schwach. Könnte eine möglich sein. Was für einen Repeater nutzt Du?

Hallo, der FRP70 ist der heiße Sch… :wink:

2 Like

Ergänzung zu @souly75 - ist von Eltako.

1 Like

Warum wird der FRP70 eigentlich nicht im bundle mit EnOcean Cube angeboten?! :grinning:

3 Like

Super. Und wo hast du oder wo habt ihr denn Repeater verbaut oder angeschlossen?? Treppenhaus oder einem anderen Zimmer?

Treppenhausnah einen Stock über dem homee - komplette Abdeckung über EG und OG in einem Stahlbetonhaus mit tragenden Stahlbetonwänden rund ums Treppenhaus. Im DG habe ich zur Sicherheit eine Afriso-Sirene (die repeatet auch) und im Keller einen Permundo-Plug. Damit habr ich eine 100% Abdeckung im ganzen Haus.

1 Like

Wenn Du mit einem arbeitest, was die Regel ist, sollte er zwischen dem homee und den Sensoren/Aktoren stehen. Bei mir steht der homee in der Mitte des Hauses in einer Kammer (Hausanschlußraum). Mein erster FRP70 steht auf einem Schuhschrank einen Stock höher im Flur. Dazwischen ist ein offenes Treppenhaus. Ich habe noch Aktoren, die im zweiten OG sind und damit erreichbar sind, habe aber zur Sicherheit noch einen zweiten FRP70 auf Höhe des Dachbodens im Treppenhaus. Ich hatte Probleme, dass einer der Heizkörperthermostate Verbindungsprobleme meldete, wenn jemand im Zimmer im 2.OG zwischen dem HKT und dem Treppenhaus saß/stand. Das ist jetzt weg.

Schau Dir das mal an:

1 Like

Der sitzt bei mir zentral in der Mitte.

1 Like

Zunächst vielen Dank für euren Input. Bevor ich Geld ausgebe, habe ich die Würfel mal im Büro, in Nähe des Hoppe, aufgestellt. Er erkennt jetzt die Bewegungen des Griffs allerdings wundert mich die Anzeige der Signalstärke. Zwischen Hoppe und Würfel liegen gerade mal 3 Meter.

Auf die Anzeige der Signalstärke beim homee würde ich mich nie verlassen.

2 Like

Volle Zustimmung zu @ch.krause - wenn es funktioniert, dann hinterfrage die dargestellten Werte nicht. Wenn es nicht oder nur sporadisch funktioniert, dann pack einen FRP70 als Repeater ins Netz und Deine Probleme gehören i.d.R. der Vergangenheit an.

2 Like