Community

Homee statt Lightmanger


#1

Hallo,

ich habe mir gerade erst den Lightmanager gekauft, da ich davon ausging, dass es so ziemlich der einzige ist, der so ein Konzept fährt. Leider bin ich etwas ernüchtert, auuch wenn ich zugegebenermaßen nur die mitgelieferten Funksteckdosen integriert habe.
Nun habe ich auch Homee entdeckt und ich frage mich, ob ich nicht noch schnell umsteigen soll. Als große Unterschiede habe ich für mich bisher nur geseheh:

  • Homee hat kein 433 (-> basteln)
  • Homee hat keine IR-Schnittstelle (Harmony Einbindung schwerer?)
  • Homee hat aber im Bundle Z-Wave und weiter Baukästen, während es beim LM anscheinend nicht mal klare Bridgeempfehlungen gibt.
  • Homee kann wohl meine DECT-Aktoren von AVM steuern (Thermostate, Steckdosen), was der LM wohl nicht kann
  • Homee hat wohl mehr in Sachen App zu bieten
  • Homee wirkt als Community auf mich größer
  • Homee wirkt auf mich ingesamt aktiver und zukunftsfähiger

Ich frage mich nun, ob ich den LM zurückgeben soll oder ob eine Mischung sich noch auszahlen könnte (LM im Wohnzimmer für Harmony plus 433 Brücke?)

Könnt ihr mir ein paar Unterscheidungsmerkmale und Entscheidungshilfen geben?


#2

Mit dem Lightmanager wirst du auf lange Sicht keinen Spass haben, da seine Möglichkeiten doch sehr beschränkt sind. Zudem wird für das Ding ein Preis aufgerufen, bei dem mir die Brille beschlägt.
homee wird deinen Wunsch nach 433 Mhz und dem Harmony Hub mit Bordmitteln nicht erfüllen können.
Als guten Tipp, schau dir mal die Seite

https://homeean.de

an. Da sind die Spezialisten unterwegs, die homee das beibringen, was er nicht kann. Aus meiner Sicht bist du besser beraten, das Geld für den Lightmanager in ein anderes System zu investieren.


#3

Und keine Empfehlung des Namensvetters?!


#4

Warum nicht lieber gleich homey?

https://www.athom.com/en/


#5

Wenn ich jetzt wieder erzähle, dass der gute Bisch all seine Anforderungen mit nur einem System lösen kann, störe ich die Gutwetterfraktion hier doch nur wieder in ihren Tagträumen.
Außerdem ist Homey im Moment nicht lieferbar :joy::joy::joy:

Ätsch, diesmal kam die Empfehlung nicht von mir :shushing_face::+1:


#6

grafik
Bei mir ist tatsächlich fast wolkenlos und homee läuft :sunglasses: :joy:


#7

:thinking: Bei mir ist es leider bewölkt und das noch im Süden Deutschlands, ganz nah bei Stuttgart.


#8

Dein Wetter ist ja schon 8 h alt!! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Das sind ja sek.! :flushed:


#9

uuiiiii! Jemand aus der Heimat?


#10

Über den Homey war ich inzwischen auch gestolpert.
Gefiehl ich egtl. sogar NOCH besser als Homee und scheint eine noch größere Bandbreite und Community zu haben.

Leider nur nicht lieferbar, nicht erweiterbar und DECT für AVM fehlt (wie auch immer Homee das auf Dauer löst).

Homey finde ich aber wirklich sehr interessant. Aber wo kaufen und kommt neben der neuen Softwareversion nicht möglicherweise bald auch ein HW-Nachfolger?


#11

Lt. Homey Community gibt es keine Hardware Revision. Ich wüsste auch nicht warum.
Die Auslieferung wurde nur gestoppt, bis die V2 Firmware als Stable vorhanden ist, da kein Homey mehr mit den alten Stacks vertrieben wird. Es soll Ende Januar wieder los gehen.


#12

Prima! Danke für die Info!


#13

Kann homey auch die an die Fritz Box angeschlossenen DECT Geräte per LAN ansprechen?
Also wie homee?


#14

Nein, kein DECT Ule und kein steuern der Fritzbox Geräte. Es hat allerdings auch noch niemand aus der Community eine App dazu geschrieben.