homee software als Open-Source

Das hier ist nicht wirklich ein Feature Wunsch. Daher falls am falschen Ort, bitte gerne verschieben.

Warum veröffentlicht ihr nicht einen Teil eurer Software als Open-Source. So könnte die Community helfen neue Geräte einzubinden oder neue Features zu entwickeln.

Was willst du damit machen?
Entwickeln von neuen Funktionen und einbinden von neuen Geräten.

Wie es funktionieren sollte
Es ist nicht meine Idee, dass ich die Software dann selber baue und auf meinen homme installiere. Eher in der Art, dass die Community dann Push Requests erstellen würde, welche das homee Team dann kontrolliert übernehmen kann.

Warum interessiert es nicht nur dich?
Durch offenlegen des gesamten oder eines Teiles der Software von homee, könnte die doch sehr aktive Community helfen neue Gerätetypen einzubinden oder auch neue Funktionen zu entwickeln.
Dies wiederum würde euch helfen homee besser zu verkaufen, da er mehr Geräte unterstützt.

3 Like

Ist schon mehrfach vorgeschlagen worden. Wird so wohl nicht kommen. In der Art gibt es andere Systeme auf dem Markt.
Die homees nehmen sich damit alle Möglichkeiten eines Supports. Unsere Systeme sind so schon sehr unterschiedlich, je nach eingebundenen Geräten, örtlichen Gegebenheiten usw…
Bei anderen Systemen wird immer als erstes geprüft ob nur Original benutzt wird.
Also ich bleibe lieber so.
Gruß Peter

1 Like

Wie PeterS es schon schreibt, lieber so wie es ist.
Ich würde da sogar eine Art bezahl- oder Crowdfunding System bevorzugen um zum Beispiel Sachen zu implementieren, die nicht für die Allgemeinheit interessant sind oder eine Art “wenn du das Gerät XY haben möchtest, dann bitte XY€ für die Freischaltung zahlen” (Popp Regensensor, komplexerer Regeln, etc.). So eine Art In App Kauf.

2 Like

Hallo Peter.

Es ist nicht meine Idee, dass ich die Software dann selber baue und auf meinen homee installiere. Eher in der Art, dass die Community dann Push Requests erstellen würde, welche das homee Team dann kontrolliert übernehmen kann.

So kann auch der support weiterhin kontrolliert werden, da es nach wie vor nur die offiziellen releases von homee selber gibt.

Es ist eher die Idee, so ein wenig mehr man power für die Entwicklung zu bekommen und das System schneller weiterzubringen.

Könnte aber auch mehr Arbeit sein einen fremden Code zu überprüfen als einen selber zu schreiben.
Was würde passieren, wenn man eine Backdoor übersehen würde? Der Imageschaden wäre katastrophal.

1 Like

Ich gebe da @PauliPaul recht. Auch bei der Möglichkeit extra Kosten zu haben (innerhalb gewisser Grenzen) für zusätzliche Feature.
Unsere Spielerei kostet sowieso zusammen eine ganze Menge. Es spricht meiner Meinung nach nichts gegen eine Zuzahlung für Erweiterung. Zusätzliche Würfel oder Sensoren / Aktoren kosten auch jedes Mal.
Für mich ist die Unabhängigkeit von einer Cloud und / oder Abo sehr wichtig. Aber eben auch ein auf Dauer sicheres System nach meinen Wünschen.
Dies können die homees nur realisieren wenn auch Geld reinkommt.Von Luft und Liebe leben wir alle nicht. Leistung muss bezahlt werden. Aber eben dann wenn ich es will. Nicht monatlich für nichts wie in vielen anderen Fällen.
Gruß Peter

4 Like

Wird so nicht kommen, weil es Teil des Geschäftsmodells ist homee an andere zu lizenzieren. Dann lieber die APi, so dass Plugins (homebridge, NodeRed, HomeAssistant) keine Einbanhstrasse homme—>Plugin bleiben.

1 Like

Ich würde gerne den etwas älteren Thread aufwärmen und einen neuen Ansatz in den Raum werfen.

Ich kenne die Struktur der Software im Hintergrund zwar nicht, jedoch fände ich es gut, wenn zumindest der grafische Teil der Web App als Open Source zur Verfügung gestellt wird. Die Logik/API kann ja dann weiterhin unter Verschluss bleiben.

Der Vorteil wäre dann, dass die Community wenigstens bei der Gestaltung/Behebung von kleineren, grafischen Fehlern beitragen kann.

Wenn es um eine alternative Anzeige- und Bedienoberfläche homee geht, sind Dir doch mit mit den iobroker- und node-red-adaptern Tür und Tor geöffnet. Mehr wirst Du nur bei OpenSourceSystemen finden. Ich würde anstelle der homees auch nicht meine Sourcecode öffnen und jemand an meinem GUI rumbastel lassen. Dann wird ein Support nahezu unmöglich, da man nicht mehr sagen kann, ob ein Fehler im Core oder der GUI liegt.

4 Like