Homee im TV beim SWR

In einer „smart home reportage“ des SWR taucht auch unser geliebter homee auf:

https://youtu.be/sduBowYfVE0

1 Like

Jepp, bin ich auch gerade drüber gestolpert. Interessante Sendung gewesen.
Auch wenn sich die beiden Herren für eine andere Zentrale entschieden haben.

Spannend nur dass glaube ich der Name homee nicht einmal gefallen ist. Schade eigentlich

Bei den „smarten“ Geräten musste ich allerdings schmunzeln. Die Küchenwaage und der Heisswasserkocher waren nicht gerade so der Brüller.
Die Sendung richtet sich primär an Einsteiger.

Muss es noch zuende gucken… Es gibt auch wirklich Geräte die machen nach dem, was der techinsche Stand heute unter „smart“ ermöglicht einfach keinen Sinn! Ein Smarte Kaffemaschine benötigt definitiv vorher noch einen Becherspender und einen Servier-Roboter, bevor es Sinn macht das Ding übers Handy aus der Ferne zu bedienen. :see_no_evil:

Tja, Automatisierung ist eben nicht gleich smart. Für mich heisst smart auch nicht, wenn ich aktiv was machen muss (sei es auch nur zu sagen/tippen oder auswählen).

Smart muss ohne, dass ich daran denke meine Bedürfnisse in dem Moment erkennen und automatisiert umsetzen. Da besteht diese große Kunst und die Challenge.

2 Like

Jup. Absolut korrekt. Die Maschine muss wissen, wann ich einen Kaffe will und proaktiv schon mal anfangen zu brühen.

Wenn Du eine entsprechende Smartwatch trägst, würde das über den Blutdruck, Koffeeingehalt usw. schon gehen. :joy:

6 Like

… oder das smarte Gerät verweigert aus gesundheitlichen Gründen den Kaffee :joy:

… und sperrt Dich im Haus ein, oder der Wasserhahn gibt nur noch eine kleine Ration an Wasser ab und der Kühlschrank bemängelt, das man zu dick geworden ist und verriegelt die Kühlschranktür :astonished:

1 Like

Und das Bier ist da drin… :scream::scream::scream:

Hab es mir heute früh auch einmal angesehen und musste bei dem Pärchen echt schmunzeln…ist ja schön, dass sie Randgruppen nehmen zur Abwechslung…aber ein technikaffines Lesbenpaar wäre da vielleicht etwas witziger gewesen :grin:
So war es, wie es wirklich in meinem Bekanntenkreis ist…die Schuppen (und das meine ich echt liebevoll) kennen sich nicht wirklich aus :joy:
War wirklich eine Sendung für absolute Einsteiger…wobei ich nicht gedacht hatte, dass hikam solche Angriffsstelle hat. Da hätte ich mir mehr Info gewünscht.

Ja. Schon. Ich hab meine Siemens dennoch in homee eingebunden. So kann ich sie wenigstens schon mal automatisiert starten und ausschalten und in meine HGs integrieren.

@Masipulami Das kann ja eigentlich nur die EQ9 sein … Die haben wir auch seit einer Woche :slight_smile: wie fast du die eingebunden, über node red ?

Richtig, hab die EQ9 nun schon ne ganze Weile und wollte sie auch in homee haben.

Guck mal hier.

ach ja, sehr schön, danke dir :slight_smile:

1 Like

Kein Problem. Funktioniert tadellos. :slight_smile:

Nach dem Bericht von dem Hacker stelle ich mir die Frage wie sicher Homee ist?

Prinzip bedingt schon einmal erheblich sicherer, da es auch komplett lokal betreibbar ist.

Wichtige Zusatzsicherungen, wie eine 2-Faktoren-Authethifizierung fehlen aber.
Auch wage ich nicht zu beurteilen wie gut die zugrundeliegenden Basiskomponenten gepstched werden und wie anfällig die Homee-eigene Programmierung ist.

Homee ist also sicherlich eines der sichersten Smarthome Systeme, die du aktuell kaufen kannst.
Ich bin mir aber nicht wirklich sicher, wie sicher relativ sicher ist.

Wenn homee an einer Stelle einsetzt, wo es entsprechend lukrativ ist, wird sich sicher ein geeigneter Hacker finden lassen, der das bewerkstelligt. Ist nur die Frage, ob man in solchem Falle die wirklich sicherheitsrelevanten Einrichtungen einem funkbasierten SmartHomeSystem überläßt oder lieber gleich zu was „vernünftigen“ greift. Denn dann stehen die Investitionskosten in Punkto Sicherheit (auch gegenüber der Versicherung) dem zu sichernden Wert gegenüber.
Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Mann muss aber als Mann in der Mitte, überhaupt erst zum „Man-in-the-Middle“ werden :thinking: :rofl:.

Bei einer Standard Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schon mal ein etwas größeres Vorhaben, wie als Beispiel bei der Cam gezeigt.