Community

Homee - das richtige System für mich?

Hallo zusammen,

wir sind eine vierköpfige Familie aus dem schönen Hessen und haben inzwischen einiges an “Smarten” Spielzeug angesammelt. Gefühlt sind es jetzt schon viel zu viele Apps die man bedienen muss.

Mal kurz aufgezählt, was hier alles rumschwirrt:

  • Hue Bridge incl. mehreren Leuchten, Osram Plugs und Dresden Elektronik Vorschaltgeräten, 1 App
  • Netatmo Wetterstation und als Hofkamera die Presence, 2 Apps
  • iSmartalarm Anlage, 1 App
  • Vorwerk VR200 Staubsaugerroboter, 1 App
  • Gardena Mähroboter, 1 App
  • 2 Sonos Lautsprecher,1 App
  • 2 Alexa Dots, 1 App

Macht zusammen schon 8 Apps nur für das Haus…
Ich würde mir eine App wünschen, die vieles zusammenfassen kann und eventuell die Bedienung erleichtert.

Da unser Keller momentan ein wenig Probleme macht, dachte ich mir eine Temp./ Luftfeuchte gesteuerte Regelung zu erstellen, ist das mit Homee und den Daten der Netatmo möglich?

Die Szenen in der Hue Bridge sind mir manchmal zu unflexible, kann der Homee das intelligenter?
Zum Beispiel: Eine Szene schaltet die Lampen im Hof an, soll aber falls andere Lampen an sind diese nicht auch schalten.

Vielleicht geht nicht alles, aber eventuell kann Homee mir helfen das Haus ein wenig smarter zu gestalten.

Gruß Timo

Hi,

Bezgl Netatmo und dem Keller…das sollte gehen, wenn deine Steuerung im Keller über Zwave Steckdosen anzuschließen ist…also z.b. netatmo meldet 70% Feuchtigkeit dann mach den Lüfter an (entweder über Steckdose oder Schalter aktor wie z.B. den Fibaro FGS).

Alexa kannst Du mittlerweile auch mit Homee verbinden und so z.B. dein Licht schalten, wenn die Aktoren verbaut sind. Oder Jalousien…
Da gibt es sicherlich noch mehr…mal schauen, was die anderen Dir noch sagen…
Die Hue kannst du auch verbinden, wenn du Dir den Zigbee Cube holst. Dann kannst Du die Hue Bridge erst mal wegräumen. Nutze ich nur nicht, warte mal auf die anderen, die können Dir da die Erfahrungen mitgeben.

Also, hier mal etwas zu deinem Gardena Rasenmäher:


Nicht out-of-the-box, aber machbar.

Sonos geht zur Zeit nich nicht direkt (keine API seitens Sonos), aber über Yonomi.
Hue, Osram, usw. gehen ohne Bridge. Du kannst dann in Homee so genannte Homeegramme anlegen, mit denen du Szenen inkl. Bedingungen definieren kannst.
Alexa wird über einen Skill unterstützt, der sehr gut ist; man braucht keinen Trigger. Guck mal bei Amazon nach Homee.

Zum Vorwerk und der Alarmanlage kann ich nichts sagen, aber evtl. wirst du hier in der Rubrik “Stories und Projekte” fündig…

Hi @timbo,

habe das gerade mal gegoogled. Grundsätzlich wird wohl seit 3-4 Jahren für das iSmart eine offene API angekündigt, aber nach meiner kurzen Recherche ist die noch immer nicht verfügbar. Damit wird eine “einfache” Integration recht schwierig. Die Geräte selbst wirst du wohl auch nicht in homee einbinden können. Das System unterstützt IFTTT, sodass du zumindest ein Signal des Systems als Trigger verwenden kannst. Persönlich glaube ich, dass die begrenzten Möglichkeiten der Einbindung die App nicht überflüssig machen.

Zur Netatmo wurde schon gesprochen - lässt sich hervorragend einbinden.

Zur Anbindung an Hue bin ich auch der falsche Ansprechpartner. Das homeegramm (=Szene) für deine Hofbeleuchtung sollte damit umsetzbar sein - vielleicht mit mehr als einem HG, aber es geht.

Zu deinem Vorwerk habe ich auch auf die Schnelle keinen Hinweis gefunden, dass sich der per Webrequest ansteuern lassen würde…

In Summe: Ich befürchte, du hast einen so “wilden Technikpark”, dass keine Zentrale alle Elemente adhoc unterstützen wird.

:coffee:

Hallo zusammen,

danke schon einmal für die Erläuterungen, mal schauen wie ich den wilden Technikpark ein wenig gezähmt bekomme :slight_smile:

Gruß Timo

1 Like

Der wird noch viel Wilder werden, wenn Du erst mal Spass dran gefunden hast. Mein DHLer duzt meine Frau schon und freut sich jeden Tag auf seinen Cofee2Go von Ihr :wink:

Solange er sie nur duzt und Kaffee bekommt…:joy:

5 Like