Community

Homee CamCube Bastelei?

An die Hardware-Bastel-Fraktion und vor allem an @Micha,

Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Xiaomi Xiaofang Kamera genau die gleichen Abmessungen wie die homee-Cubes hat (wenn man von den abgerundeten Ecken absieht)?

Da lässt sich doch sicher was draus machen.


Einmal Fuß und Bodenplatte abgschraut und fertig ist der CamCube… zumindest auf den ersten Blick.


Die Stromversorgung über den homee Brain sollte ggf. noch machbar sein.

Aber spätestens bei der homee-Integration wird’s dann dünn. Selbst wenn man der Kamera das Telefonieren über die China-Server angewöhnen könnte, unterstützt homee immer noch kein ONVIF.

Naja, vielleicht kann man das Gehäuse auch für was anderes verwenden. Es bildet immerhin einen schönen Deckel fürs Türmchen.

3 Like

Du hast den Hörmann Brain ? :+1:

Lustige Idee, Möglichkeiten gibt es viele aber homee ist so verschlossen.

Aufgrund anderer Möglichkeiten bin ich da im Augenblick nicht weiter dran. :blush:
Aber schön das du es uns gezeigt hast.
Chinacloud ist👎

VG Micha

Moin, witziges Teil, aber ich bleib lieber bei @INSTAR, vielleicht machen die ja mal was in der Richtung. Die 8001 ist ja schon sehr klein geworden für Instar Verhältnisse… :smile:

Was ist an einer Chinacloud anders als an Anderen?
Cloud ist immer :-1:
Sorry konnte ich mir nicht mehr verkneifen…

Viele Grüße
JayJay

3 Like

Ja, hörmee ist mein Foto-Model. Der normale homee ist mit Tesa mit den Funkwürfeln verklebt.
Und da es ironischerweise (in Anbetracht der zu testenden Neuerungen) noch kein 2.29 Update für den Hörmann Cube gibt, langweilt der sich im Moment sowieso.

Grundsätzlich ja, aber Netatmo wäre z.b. wenigstens homee-kompatibel :joy: