Community

Hochbeet Bewässerung

Hallo hier mal meine Lösung wie ich an frischen Salat komme :slight_smile:

Was brauche ich dafür:

  • Smart Steckdosenadapter (Bei mir AVMFRITZ!DECT 210 | AVM)
  • Eine Garten Tauchpumpe (Sowas hier)
  • n paar Meter Gartenschlauch
  • Eine Wasserquelle (Bei mir ein Brunnen)
  • Ein Hochbeet :wink:
  • Samen :wink:

Was habe ich dann gemacht:

Ich hab die Tauchpumpe an die Fritz Steckdose gesteckt und kann die nun per Handy bzw. Homeegramm ein und aus schalten.

Dann habe ich den Gartenschlauch zum Hochbeet verlegt (unterirdisch) und dann in 3 Schläuche geteilt.

Jeder Schlauch befüllt nun einen kleinen Wassertank im Beet und ein Rohr mit kleinen Löchern.

Das Homeegramm läuft nun alle 30 min zw. 7 und 20 Uhr (Dauer 10 Sekunden) und füllt die kleinen Wassertanks mit Wasser.

Die Idee ist, dass die Pflanzen nicht von oben bewässert werden (wie bei Regen), sondern es werden die Wurzeln der Pflanze bewässert.

Das funktioniert für mich besser. Letztes Jahr hatte ich einen Sprenkler der das ganze Beet bewässert hatte. Aber nur 60% des Wassers landete im Beet, der Rest landete daneben. Und bei großer Hitze war das Wasser sofort wieder verdunstet. Außer ich hab Minuten lang bewässert. Aber da war der Brunnen fast leer :wink:

Daher setzte ich jetzt auch Qualität statt Quantität.
D.h. weniger Wasser … aber gezielt auf die Wurzeln.

Bis jetzt funktioniert das ganz gut :wink:

Hier ein paar Fotos dass man es sich besser vorstellen kann :wink:

Hier die Wassertanks mit den Rohren … da kam dann natürlich noch Erde drauf und die Samen wurden noch drauf gepackt.

Hier die Verteilung der Schläuche

… hier Salat :wink:

Grüße
Günni

9 Like

Alternativ hättest du auch Perlschläuche nehmen können. :wink:

Ganz wichtig: Steckdose mit internem Auto-Off-Timer konfigurieren, damit das Beet nicht überflutet wird, sollte ein „Aus“-Befehl von homee Mal nicht die Steckdose erreichen.

Die Perlschläuche hatte ich versucht, aber da hat der Druck der Pumpe nicht gereicht. (Muss 4 Meter hoch und dann 3 Meter zum Beet)

Daher die Lösung mit den kleinen Behältern …das klappt gut.

Die Idee mit dem „Notaus“ ist gut, die werde ich einbauen :wink: