Community

Helligkeit über Taster einstellen


#1

Was willst du damit machen? Ich möchte gerne einen Taster (EnOcean) so einbinden, dass ein langer Druck auf eine Taste die Helligkeit erhöht bzw. verringert. So funktioniert es bei vielen Tastdimmern (kurzes Drücken: an/aus, langes Drücken: Änderung der Helligkeit). Außerdem konnte ich bisher so mit einem Eltako EnOcean Taster einen Eltako EnOcean Dimm-Zwischenstecker bedienen, der Taster muss also ein Signal “gehalten” senden können.

Warum interessiert es nicht nur dich? Erweitert die Möglichkeiten zur Nutzung von Dimmern ohne App erheblich.


#3

Kann mich dem nur anschließen!
Diese, schon fast eine Grundfunktion, wäre ja wohl das mindeste was unterstützt werden sollte vor den ganzen “anderen Funktionen”.
Sonst macht ein EnOcean / Zigbee etc, GATEWAY in meinen Augen wenig Sinn.

Lieber Dimmen direkt am schalter als diverse verknüpfungen würde wohl dem großteil der Nutzer am Herzen liegen.


#4

Wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, ist dies mit den genannten Schaltern unmöglich, da diese lediglich ein Telegramm senden wenn sie gedrückt werden. Somit ist das Erkennen eines langen Drucks mit dieser Hardware aktuell unmöglich.


#5

Wie klappt es dann über den Schalter mit einem Eltako-Dimmer (beides EnOcean, direkt eingelernt ohne Server)? Kurzes Drücken oben: an, längeres Drücken: Helligkeit erhöhen bis losgelassen. Unmöglich stimmt also offensichtlich nicht, denn es klappt. :wink:


#6

Hallo, @Thomas

Ich glaube es ist möglich.
Wenn ich mein homee aufrufe und den Taster in der Geräteliste auswähle dann sehe ch die Zustände der einzelnen Taster .
Drücke ich nun einen Taster erscheint entweder eine. 0 oder eine 1 .
Halte ich den Taster so merkt Homee das und lässt die Stellung entsprechend stehen .
Lasse ich die Taste los kommt ein - .
Also muss es homee merken das ich Ihn gedrückt halte . Oder homee bekommt ein zweites Telegramm das de Taste jetzt los gelassen wurde .( das kann ich mir eher vorstellen )
Ein schnelle betätigen des Tasters führt dazu das die 0 oder die 1 nur kurz erscheinen und dann kommt wieder der Strich .
Das heißt es müsste möglich sein einen Befehl zu geben de sagt wenn Taste 1 dann dimme hoch oder runter und wenn Taste nicht mehr 1 dann stoppe und halte den Dimmwert .

Ich kann die Taste auch länger drücken und der Zustand wird auch länger angezeigt .

Bitte kontrolliere das nochmal bei dir !

Wie gesagt ich denke das da noch ein zweites Telegramm geschickt wird wenn die Taste losgelassen wird . Anders lässt es sich nicht erklären.
Vg Micha


#7

Ich habe vermutet, dass die Frage kommt, jedoch gehofft ich müsse nicht soweit ausholen :wink:

Ein Eltako-Dimmer funktioniert leider grundlegend anders als ein Gateway.

Wie genau?

Das Gerät hat einen internen Speicher für Geräteadressen von denen es Telegramme zulässt. Lernst du einen Taster ein, wird die ChipID des Tasters in den Speicher des Dimmers geschrieben. Der Dimmer kann nur eine sehr begrenze Anzahl an verschiedenen Telegrammtypen verarbeiten (namentlich EEP F6-02, F6-03, F6-04).

Was passiert im Gerät wenn ein entsprechendes Telegramm empfangen wird?
Das Gerät empfängt ein Telegram “einschalten” und startet unverzüglich einen Countdown, wird kein “ausschalten” Telegramm empfangen bis der Timer abläuft wird dies als langes drücken interpretiert, kommt das entsprechende Telegram wird es als kurzer Druck interpretiert. Jeder eingelernte Taster (meist bis zu 15 möglich) beeinflusst jedoch den selben Timer.

Ein kleines Gedankenexperiment:
Man Lernt 2 Taster an einem Dimmer an. Man schaltet Taster 1 ein und hält ihn gedrückt, während man dafür sorgt das das Funktelegramm blockiert wird, anschließend wird die Funkblockade während der Schalter noch immer gedrückt ist entfernt. Jetzt schaltet man Taster 2 normal ein und hält ihn gedrückt, jedoch lässt man kurz darauf Taster 1 los.

Das Ergebnis: Der Tastendruck von Taster 2 wird als “kurz” interpretiert und das Gerät führt die entsprechende Aktion aus.

Warum geht sowas dann mit homee nicht?
homee muss mit einer Vielzahl verschiedener Telegramme umgehen und dies zuweilen auch gleichzeitig. Das bedeutet also die Interpretation von ankommenden Telegrammen darf nicht “blockierend” sein, sonst würden alle anderen Befehle untergehen während man einen Taster gedrückt hält.

Die Idee von Micha:

Deine Idee wäre wirklich umsetzbar, wenn die Dimmer Befehle wie “fang an langsam hoch zu dimmen” akzeptieren würden. Tun die meisten aber nicht. Es gibt oft nur ein Kommando welches sagt: “Setze den Dimmwert auf x %”

Es wäre technisch gesehen sicher durch einige clevere Tricks möglich einen longpress irgendwie zu erkennen, jedoch spielen oft die Dimmer auf der anderen Seite nicht mit. Es gibt natürlich auch Dimmer die dies beherrschen, jedoch wäre eine generelle Lösung für homee nur sehr schwer bis unmöglich umzusetzen, da eben nicht davon ausgegangen werden kann das jeder Dimmer dies unterstützt.

Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen wie EnOcean, unser Gateway und die Technik allgemein funktioniert.


#8

Also liegt es grundsätzlich auch daran das die Dimmer immer nur einen genauen Wert haben wollen.
Wenn ich einen ZWave Taster mit den Fibaro Dimmer kopple dann kann ich den Dimmer aber rauf und runter dimmen .
Und diese Funktion wird von Homee nicht unterstützt ?
Also hat Homee keinen dauerhaften Kontakt zu den Fibarodimmer ? Sondern es schickt
nur den ZWave Befehl für den Dimmwert .
Das ist Schade !
Gruß Micha


#9

Einige Z-Wave Taster setzen den longpress intern um und senden auch ein entsprechendes Kommando, um dies deutlich zu machen. Falls in einem solchen Fall der Dimmer auch die entsprechenden Befehle akzeptiert ist dies durchaus möglich. Aber gerade die angesprochenen EnOcean Dimmer können dies nicht. Es wäre denkbar dies für einige ZigBee Leuchtmittel umzusetzen, bei Z-Wave unter Umständen auch jedoch kenne ich mich da nicht ganz so gut aus.

Zum Thema dauerhaft Kontakt: Dies ist gar nicht möglich und auch nicht erlaubt, es werden lediglich events ausgetauscht. Es ist verboten eine Funkverbindung dauerhaft zu halten und dort beispielsweise die ganze Zeit Daten auszutauschen. Es existieren Vorgaben darüber wie lange Geräte im Vergleich zu ihrer Betriebsdauer auf einer bestimmten Frequenz senden dürfen. Stichwort “Duty Cycle”.


#10

…und ich dachte homee wäre ein ‘‘richtiges Gateway’’…

Bei KNX/EnOcean oder LCN/EnOcean etc. kann man die Befehle (kurz, lang, los) doch auch vernüftig auswerten, wie so schaffen diese Gateway’s das, aber homee NICHT? Liegt es an den Herstellern der einzelnen Produkte? Geben diese keine Protokolle frei?

Ich hab jetzt weit über ein Jahr auf die Funktion Dimmen per EnOcean Taster auf Z-Wave dimmer gewartet, was man sich wohl von einem EnOcean/Z-Wave ‘‘Gateway’’ erhoffen kann… war wohl leider nichts.

Werde jetzt auf professionelle Lösung zur Gebäudesteuerung zurückgreifen.


#11

Moin zusammen,

könnt heulen: gestern war ich bei nem Kumpel. Der hat sich aus Spaß n paar ft 55 besorgt und dimmt damit fröhlich seine Lampen rauf und runter :sob:
(Keine Ahnung welchen Dimmer er hat)


#12

Die FT55 kannst du direkt an EnOcean Dimmer anlernen ohne eine Bridge.
Ich selber habe einen Tipp Funk Dimmer und drei FT55. Man musste diese nur an den Aktor anlernen und bei einem langen Tastendruck wird gedimmt.
Habe mir jetzt ein Afriso EnOcean Dimmer bestellt, so dass auch diese Lampe ins homee eingebunden wird.
Die FT55 werden aber wieder direkt an den Afriso angelernt ohne den Umweg über homee.


#13

Hallo !

Ich würde hier gern noch einmal aufsetzen, denn das Feature interessiert mich ebenfalls als (neuer) Anwender : Funktaster drücken und halten möchte ich anders auswerten über homee als einen einfachen (kurzen) Druck.

Die kontinuierliche Ansteuerung eines Dimmers ist dann eine zweite Funktion, die ich aber getrennt sehe von der zuvor genannten.

ad 1) ich möchte ein Homeegramm anlegen, dass erst auslöst, wenn der Wert (des Funkschalters) einige Zeit lang anliegt ?

ad 2) um Dimmer oder andere Werte “kontinuierlich” zu setzen wäre mir schon eine getaktete, schrittweise und relative Veränderung über den setze Wert Befehl nah genug dran : ich möchte ein homeegramm anlegen, dass einen Parameterwert ( wie etwa Dimmung ) relativ zum vorhandenen Wert verändert, also etwa “+ 10”.

Zusammen mit der Auslösung des Homeegramms nach einer Zeit des Drückens käme dabei schon eine schrittweise Veränderung des Dimmwertes heraus. Oder nicht ?

Stehen komplexere Homeegramme auf der Roadmap oder geht das womöglich schon ?

Vielleicht über IFTTT ?


#14

Ahoi Hendrik,

zu 2 kann ich dir sagen, dass das inkrementelle verändern eines (Dimm-) Wertes auf der Roadmap zu Homeegrammen steht.

Grüße


#15

Hallo @oliver_kasper,

habe mir heute diese Funktion nochmal vorgenommen.
Habe bei mir mehrere FT55 im Einsatz und wollte weg von den festen Dimmwerten.
Bei mir laufen 2 Raspi mit Node Red, daher habe ich mich darauf konzentriert es damit umzusetzen.

Das habe ich heute auch geschaft und nun kann ich mit dem FT55 meine Dimmer mit einem Tastendruck hochdimmen und runterdimmen sowie an und ausschalten.

Schöner wäre diese Funktion sicherlich mit homee aber so geht es auch.
Das ganze geht mit allen Dimmbaren Elementen die am homee angelernt sind.
Ich nutze hier das Plugin von @stfnhmplr.

VG Micha


#16

Wenn ich das bis jetzt richtig verstanden habe senden die EnOcean Taster zwei Signale: zunächst das sie gedrückt wurden und welche taste. Anschließend kommt dann ein zweites Telegramm, das die Entsprechende Taste auch wieder losgelassen wurde. Daher können wir einen theoretischen “longpress” in der Geräteübersicht sehen.
Mit ein wenig HG Logik sollte es doch dann auch möglich sein dieses nutzbar zumachen,
WENN
die Schalterstellung als Bedingung genutzt werden könnte.
Z.B. Schalter XY Instanz 1 ist ausgeschaltet
Dann kann man in den HGs mit der üblichen sekundenverzögerung die entsprechenden Aktionen ausführen lassen, wenn die Taste noch gedrückt wird.
@Thomas wäre sowas denkbar?


#17

Nicht nur theoretisch sondern auch praktisch.
Was fehlt, ist Möglichkeit den Staus als Bedingung abfragen zu können.


#18

Stimmt - wollte mit dem “theoretisch” zum Ausdruck bringen, das wir noch nichts damit anfangen können, weil die Auswertbarkeit als Bedingung fehlt.


#19

Wobei ich immer noch der Meinung bin, dass die zuverlässigste Art einen Funkschalter an ein Licht/UP-Modul zu koppeln nicht die HG‘s sind sondern die direkte Assoziation vom Schalter und Licht Aktor.


#20

Also einmal zum mitschreieben für mich die Kombination EnOCean FT55 zur Steuerung von Z-Wave Fibaro Dimmer 2 geht nicht Mangels einer Funktion in den HG. Es kann nur ein EnOcean Aktor direkt angesteuert werden der dann aber wieder nicht per Homee angesteuert werden kann.

Gibt es überhaupt eine Kombination von Taster zu Lampen Dimmer Aktor die mit homee umsetzbar ist? Eigentlich will ich das 3 mal mit homee aufbauen demnächst.


#21

Wenn Du mit Deiner letzten Frage Funktaster in Kombination mit Funk-Dimmaktor meinst, dann nein.
Du kannst nur über einen an den Funk-Dimmaktor direkt angeschlossenen nicht smarten Taster oder über die App stufenlos dimmen.
Wenn Du es über HGs realisieren willst, kommt da immer eine handvoll HGs raus, die den Dimmer in %-Stufen abwärts bzw. aufwärts dimmen.

Siehe auch den Beitrag von @Thomas weiter oben dazu:

https://community.hom.ee/t/helligkeit-ueber-taster-einstellen/1217/7