Geräte von Bosch Smart Home und ubisys

Habe mir kürzlich das Angebot von Bosch Smart Home sowie ubisys angesehen. Interessant finde ich, dass beide Anbieter vor allem mit der Sicherheit ihres Systems werben und beide dabei auf den zigbee-Standard setzen.
Mich würde eure Meinung dazu interessieren. Ist zigbee (pro) tatsächlich der beste Funkstandard?
Auf der Website von ubisys gibt es dazu eine Tabelle: Vergleich Funkstandards.

Und hat jemand aus der community schon Erfahrung damit, ob Geräte von Bosch Smart Home oder ubisys unter homee laufen?
Bei ubisys finde ich interessant, dass die Schaltmodule jeweils für den Einsatz in UP-Dosen, als auch in der Ausführung für die DIN-Hutschine angeboten werden. Vergleichbare Produkte findet man für z-wave kaum (Ausnahme das DIN-Dimmer-Modul von qubino).

Bosch hat ebenfalls einige spannende Produkte wie z.B. den Bewegungsmelder mit einer angegebenen Batterielebensdauer von 5 Jahren (siehe hier)
sowie einen (meiner Meinung nach) formschönen Tür- / Fensterkontakt mit Batterielebensdauer von mind. 2 Jahren mit Standard Mignon-Batterien, Rauchmelder mit Notlicht usw…

Ich wäre an einem Erfahrungsaustausch über Produkte der beiden Hersteller unter homee interessiert, überlege mir derzeit, das eine oder andere zu bestellen.

VG
Thomas

2 Like

Hallo Thomas,

Ich hatte auch mal überlegt wegen dem Bosch-System.
Hatte auch eine Anfrage an den Bosch Support gedtellt wegen Kompatibilität, Funkstandard und Einbindung anderer Geräte.

Leider wurde mir mitgeteilt das die Bosch Geräte nur mit der Bosch Zentrale laufen. Einbindung von Hue geht nur mit der Hue Bridge. Ebenso werden erstmal nur hauseigene Geräte an deren Zentrale unterstützt… Finde die Mail leider grade nicht sonst würde ich die posten…

Denke nicht das mit homee da was geht…

Ich erinnere mich da immer an dieses Gerät:

https://community.hom.ee/t/bosch-smart-home-zwischenstecker/1196/5

Zu diesem Zeitpunkt wusste der Funkspezialist nicht, dass es auch Zigbee mit 2,4 gibt, eine Einbindung ist daher unwahrscheinlich :slight_smile: Ich hatte dann mal angeregt das Gerät wieder aus der Versenkung zu holen, da die Antwort offensichtlich falsch ist, es hatte sich leider keiner erbarmt…

Viele Grüße

Michael

@Tektura:
Da ich mal stark davon ausgehe dass du mich hier meinst will ich dazu doch einmal etwas sagen:

Wie kommst du auf die Idee dass ich nicht wüsste das ZigBee auf 2.4 GHz funkt? Das ist das einzige weltweit unterstütze Frequenzband von ZigBee und auch das einzige von homee unterstützte Frequenzband. Die 868 MHz kamen mir tatsächlich ein wenig komisch vor damals, da es quasi keine (mir bekannten) Geräte gibt die dieses lokal auf Europa begrenzte Frequenzband für ZigBee nutzen.

Daher ist meine Antwort von damals tatsächlich ein wenig falsch, dass muss ich zugeben. 868 MHz ist tatsächlich eine ZigBee Frequenz, wenn auch nur in Europa. Diese wird allerdings nicht von homee unterstützt.

@Effendi68:
Was die Geräte von ubisys angeht, haben wir bereits einige davon im Haus und es ist in baldiger Zukunft mit der Unterstützung einiger Geräte zu rechnen. Jedoch liegen unsere Prioritäten wie denke ich hinlänglich bekannt aktuell auf der Stabilisierung von Z-Wave.

1 Like

Stimmt war eine Falschanschuldigung mit dem 2,4er Netzwerk, ist das andere.

Viele Grüße

Michael

1 Like

Hallo Thomas,

Ich wollte mal fragen ob sich mit der Einbindung von ubisys Komponenten was getan hat?

VG Christian

3 Like

Ditto! Gibt es hier bereits erste Erfahrungen mit den ubisys Zigbee Relais?

Es scheint die einzige Lösung zu seine Zigbee Unterputz einzubauen.
Ich suche eine Lösung um meine homee Würfel im Keller mit den Zigbee Komponenten im Garten zu verbinden um damit meine Innogy Lösung über Hue-Bridge abzulösen

Bei der Distanz würde ich Enocean mit dem FRP70-Reperater empfehlen, oder Zwave….

Zigbee kommt sicher nur mit Zusatz-Antenne soweit, siehe Diskussion dazu…

Danke,
ich habe jetzt erstmal meinen Homee ins Erdgeschoss verfrachtet und versuche die Osram Lightify Plugs dazu zu bringen bis in den Garten zu kommunizieren. Schätze ich komme um den Zusatzantennenumbau wohl nicht herum.
Die Osram Outdoor Plugs werden nur mit einem Balken angezeigt, obwohl im Mesh mit 4 Plugs mit der Homee mit ca. 2-10 m Abstand verbunden.

Leider ist durch die Verlegung der Würfel ein Fibaro 223 nicht mehr erreichbar, obwohl zwei weitere im gleichen Kellerraum noch sichtbar und aktiv sind. Sollte hier nicht das zwave Mesh die Signale weiterleiten?

Ich habe aufgegeben mit ZigBee im Garten zu hantieren - der Frust war einfach zu groß. Schalte jetzt GU10 Strahler mit Fritz! DECT 210. Seit dem nie wieder irgend welche Probleme gehabt.

Nur bei Chris tut es im Garten
Was macht er anders als wir?

Verstehe ich nicht warum, denn es gibt Developer API und bei Athom Homey und bei Conrad Connect sowie IfTTT funktioniert ja die Anbindung.

@Thomas
Seid ihr bei der Integration von ubisys weiter gekommen?
VG

Edit: Eigentlich möchte ich den über ubisys vertriebenen nyce Neigungssensor ncz-3014 in Homekit verwenden.

Wenn Hom.ee Homkit und ncz-3014 „versteht“, müsste es doch funktionieren. Oder?

Hierzu gibt es leider keine Neuigkeiten. Falls es diese gibt, findest du sie in den Release Notes.

@Thomas
Und gibt es irgendetwas neues / Aktivitäten bzgl. Einbindung von BOSCH Sensoren bzw. der BOSCH Zentrale?