Fußbodenverteiler Smart machen

Guten Abend,

ich möchte für den Heizkreislauf(Verteiler ist ein Aquatec-Inox-Aquameterverteiler 10 Heizkreise Nr. 7610.1 inkl. 2KFE) im Bad ein Ventil einbauen, welches mir den besagten Heizkreis sperrt wenn im Bad das Fenster geöffnet wird. Im Bad ist schon ein Enocean Sensor verbaut. Nun bin ich auf der Suche nach einem Stellventil für diesen Fußbodenverteiler der mit Homee kompatibel ist und der auch schnell schaltet. Hat zufällig jemand so einen Fußbodenverteiler im Einsatz oder kennt sich damit aus, kann leider kein passenden Stellmotor finden. Spannung wäre mir egal, der Verteiler sitzt gleich darüber, sollte nur mit Homee kompatibel sein.

MFG Schmidt

Ist das evtl. etwas für dich?

1 Like

danke das habe ich jedoch schon gesehen.

Meinte in etwa einen Stellantrieb den ich direkt draufschraube und nur mit 230V betreibe.

Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Smartes Stellventil überhaupt gibt.

Eine Alternative wäre noch dieses:

Da bin ich mir allerdings auch nicht sicher, ob es kompatibel ist :man_shrugging:

Wenn Du nicht unbedingt eine „Geiz ist geil“-Lösung suchst, könntest Du die Afriso Cositherm nehmen und damit herkömmliche Stellantriebe ansteuern.
Hier ist auch die direkte Koppelung mit Enocean-Raumthermostaten vorgesehen.

da stellt sich die frage ob sich das irgendwann einmal rentiert wenn im Winter vl. 20min das Fenster offen ist 300€ auszugeben.

Dachte eher an eine wie TK1 geschrieben an ein Smarte Stellventil

Der Qubino Flush Thermostat ist auch nur eine UP-Thermostat, der per Relais einen Stellantrieb oder eine Elektroheizung schalten kann. Er besitzt eine eigene Hystherese, misst die IST-Temperatur über einen angeschlossenen Messfühler und wird per homee mit einer SOLL-Temperatur z.B. vom Plan versorgt. Einen Stellantrieb brauchst Du trotzdem.
Vorteil der Cositerm ist die Ansteuerung von 6 Heizkreisen. Damit kannst Du eine ganze Etage mit bis zu 6 Zimmern steuern.

Bei der Trägheit von Fußbodenheizungen macht ein kurzzeitiges Ausschalten keinen Sinn.

4 Like

Wäre für kurzzeitiges Lüften eine Fußbodenheizung nicht zu träge, um wirklich was bewirken/einsparen zu können?

Gruß Andreas

Ok, erst lesen dann schreiben. :slight_smile:

Man muss ja nicht immer nur an ein sofortiges Abstellen des Heizkreises bei Fenster-offen denken. Es wäre auch möglich, Szenarien zu programmieren, dass die Solltemperatur bei Abwesenheit von mehr als x Stunden oder y Tagen herunter gefahren wird oder wenn das Fenster länger als y Stunden offen steht.

3 Like

danke, hab gerade geschaut die Stellventile fahren auch langsam da macht es glabe ich wirklich keinen Sinn