Community

Fußbodenheizung an/aus

Hallo, ich weiß, dass unsere FBH (wassergeführt) sehr träge ist und am besten „in Ruhe“ gelassen wird. Trotzdem möchte ich folgenden Anwendungsfall realisieren:
In unserem kleinen Bad im EG bleibt mit schöner Regelmäßigkeit das Fenster stundenlang gekippt - leider auch im Winter. Der Wandthermostat friert und lässt die FBH Vollgas laufen. Ich habe jetzt einen Fenstersensor organisiert und möchte diesen Heizkreislauf schließen, solange das Fenster offen ist. Aktuell ist in jedem Raum (auch hier) ein Aufputz-Thermostat (230V) verbaut.
Was ist hier die einfachste Lösung?

Hallo,
falls du den Z-Wave Würfel hast, schau dir doch mal das Heatit Z-TRM2fx an https://hom.ee/products/devices/heatitz-trm2fx-071-temperature;

1 Like

ja, daran hatt ich auch schon gedacht; ich würde aber schon fast mit Kanonen (ca. 100€) auf Spatzen schießen, da ich ja eigentlich nur an/aus regeln möchte, nicht die Temperatur. Btw.: bei dem HeatIt steht „may be connected to … external sensors“ gleichzeitig gibt es in der Tabelle aber kein Kreuzchen bei „Internal sensor“. Heißt das, ich muss einen externen Sensor anschließen? Das würde (wegen der Optik) den WAF gegen null tendieren lassen…

Der Heatit-TRM2fx benötigt einen externen Raumtemperatursensor und/oder einen externen Bodentemperatursensor. Er hat keine internen Raumsensor. Du könntest den Raumtemperatursensor auch hinter dem Rahmen des Heatit installieren. Das sollte für den WAF genügen. Für eine „saubere“ Raumtemperaturmessung ist das aber weniger gut, da der HeatIt selber Wärme abgibt und der Plastikrahmen zusätzlich abschirmt. Dafür kannst Du dann HeatIt über einen der Pläne des homee mit dem Fenstersensor koppeln. Das geschieht, indem Du die „Fenster-offen-Erkennung“ aktivierst und Deinen Fensterkontakt dort einträgst. Dann definierst Du eine „Fenster-offen-Temperatur“. Diese wird unabhängig von der geplanten Raumtemparatur an den HeatIt geschickt, der dann entsprechend der neuen Soll-Vorgabe arbeitet, bis das Fenster wieder geschlossen wird. Danach wird er wieder auf die laut Plan zu diesem Zeitpunkt gülte Soll-Temperatur zurück gesetzt. Vorteil ist, dass Du Dich nicht über HGs mit selbstgebastelten Hystheresekurven rumschlagen musst.

Ich habe Fibaros Doppelschalter die den Stellantrieb schalten. Über HGs kann man wunderbar, natürlich träge, die Temperaturen der Räume steuern. Z.B. wenn Kachelofen an ist, wird über Thermostat gemessen, dann läuft die Heizung nur alle 3 Stunden für 1 Stunde…