Frage zu anstehender PV-Anlage mit homee

Hallo meine lieben Mit-homee’s,

Wir haben seit 4 Jahren einen Homee + Z-Wave v.a. für Rollos und Steckdosen.

Nun steht bei uns die Investion in eine PV-Anlage mit Speicher an.
Bisher habe ich mich noch nicht schlau gemacht was es eigentlich werden soll.

Zuvor möchte ich abklären inwiefern sich das mit homee noch besser gestalten lässt.

  • Was ich dazu in Bezug auf homee benötige (Hardware, Ist das der " Energiemanager"? Mess-Zange für Zähler?)?
  • Welche Möglichkeiten ich da mit homee haben werde?
  • Und auf was ich bei der Auswahl meiner PV (Fabrikate Wechselrichter, Steuerung,… in Bezug auf Kompatibiltät mit homee/Energiemanager) beachten sollte?

Sonstige Rahmenbedingungen:

  • Wir haben 2 Zähler, einen für die Heizung (Stiebel LWZ 304 Trend) und einen für den Haushaltsstrom bzw. Heizungssteuerung/Lüftung.
  • Durch Ost/Westausrichtung werden wir die PV Module vermutlich splitten

Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Projekten?
Tipps für mich?

Dankeschön
captsamson

Hallo @captsamson ,
ich habe seit letzem Jahr eine PV Anlage in Betrieb. Vorher hatte ich ein Zangenamperemeter in homee angelernt, um den Strom zu überwachen. Mittlerweile wird dies alles über den simulierten hih Energiemanager via Node Red erledigt. Eigentlich sollten wir einen Kostal Plenticor Wechselrichter bekommen, durch die Lieferengpässe im letzten Jahr ist es dann ein Fronius Symo Gen 24 geworden. Ich bin sehr froh mit diesem Wechsel, da wir mit dem Speicher eine Notstromfunktion fürs ganze Haus haben, die wir schon 2 mal benötigt haben. Wir haben auch Ost West Ausrichtung, was ich persönlich ganz gut finde. Wir haben zwar eine niedrigere Kurve bei der Erzeugung, aber dafür über den ganzen Tag eine ordentliche Produktion. Zur Zeit ist unser Batteriespeicher schon um 9 Uhr voll.
Die Anlage hat 8,7 kwp
und der ByD HVS hat 7,7kwh und wird wegen dem Notstrom nur bis 20% entladen.

Die Anbindung in homee läuft bei mir über Home Assistant (iobroker oder Node Red geht auch), hier lese ich die API des Wechselrichters aus. Über Node Red gebe ich die Werte dann an den virtuellen hih Energiemanager. Dafür gibt es eine fertige Vorlage von @medicus07 auf GitHub - homeean/node-red-contrib-homee-flows: Sample flows for the node-red-contrib-homee-plugin

Ich bin mit der Lösung derzeit sehr zufrieden.
Viele Grüße Daniel

3 Like

Gibts hier auch jemanden mit nem Senec Speicher? Den müsste ich irgendwie integriert bringen :grinning:

Ist ja interessant :wink:
Wir bekommen Ende August unsere PV mit Kostal FU und BYD HVS 10.2kWh.
Ebenfalls mit Ost/West Ausrichtung.

Von der Notstromfunktion habe ich bisher noch garnichts gewusst, finde ich aber ebenfalls ziemlich gut. :+1:t3:

Ne es ist kein Kostal geworden, wegen der Lieferengpässe. Wir haben jetzt einen Fronius symo gen 24.

Ja hier, aber bislang keine Möglichkeit gefunden den Speicher selbst einzubinden :confused:

1 Like

Ja, hatte ich gelsen. Aber wie bekommen praktisch deine „Ursprungslösung“ :wink: