Community

Fibaro Roller Shutter 3 mit Trennrelais

Hallo, wie hier im Forum schon einige Male beschrieben ist es ja nicht so einfach möglich, den Roller Shutter 3 zusammen mit einem Trennrelais zu betreiben, um mehrere Rollläden gleichzeitig zu steuern, da die Endpositionen durch das Relais nicht an den RS3 übertragen werden.

Ich habe nun gelesen, das diese Konfiguration möglich wäre, wenn in den Parametern des RS3 die Positionierung ausgeschaltet und eine vorgegebene Laufzeit programmiert wird. Dies dann allerdings mit dem Nachteil, die Rollläden „nur“ hoch, runter und/oder stoppen, nicht aber z.B. auf 50% einstellen zu können.

Nun habe ich mich gefragt, wie es ausschaut, wenn der RS3 nicht vor, sondern hinter dem Relais installiert wird. Ich würde so ein Relais nämlich gerne einsetzen, da ich für 3 direkt nebeneinander liege Fenster gerne nur einen Taster in der Wand verbauen würde. Wenn dieser Taster nun direkt in das Trennrelais geht, das Trennrelais nun aber nicht direkt zu den Rollladenmotoren sondern zunächst in die S1 bzw. S2 Klemme des RS3, sollte ich doch über den RS3 normal Kalibrieren und alle Funktionen nutzen können? Oder hat sich bei mir ein Denkfehler eingeschlichen?

LG

Ich sage mal, dass es nicht geht… die Fibaros haben ja keinen Strom mehr, wenn das Trennrelais aus ist.

Der sauberste und zuverlässigste Weg wäre sicherlich, die Trennrelais raus zu schmeißen und jeden Rollladen mit einem Fibaro zu versehen. Den einen Schalter würde ich durch einen Eltako FT55 (oder entsprechend Schalterprogramm) ersetzen. Das hat dann auch den Vorteil durch die Mehrfachbelegung des FT 55 mehrere Szenen zu hinterlegen (z.B. auf/ zu, Lüften, halb, usw.)

Wenn Du diese Bild aus dem Manual zugrunde legst:

könntest Du das Trennrealais auch weglassen und mit den beiden Tastern/Schaltern bei allen drei Fibaros parallel auf den S1 und S2 EIngangang gehen. Es wird ja jedesmal nur L auf den/die S-Eingänge geschaltet. Da alle Fibaros dasselbe Potential haben, sollte das kein Problem sein.

1 Like

Probiere ich gleich mal aus!

Elektrotechnisch macht der Ansatz, dass man das Trennrelais auf S1 / S2 anschließt durchaus sinn. Man braucht halt trotzdem 3 Stück RollerShutter3, hat aber nach aussen hin nur ein mechanisches Bedienelement.
Warum die RollerShutter3 keinen Strom mehr haben sollen, kann ich nicht nachvollziehen, weil die Dinger haben ja eh eine ungeschaltete Phase (L), die ja unabhängig vom Trennrelais ist.
Persönlich habe ich das erste Mal mit so Trennrelais bei meinem Homee Projekt bei meinem Verwandten das erste Mal zu tun gehabt und habe so was vorher auch nicht gekannt. Ich würde aber auch nicht auf die Idee kommen, dass ich 2 Rolladen oder Raffstores kombiniere.

mfg
Georg

Bei einer langen Fensterfront ist das schonmal nötig :wink:

Ich hab mir in dem Fall 2 RS2 eingebaut und per HGs kopiert der zweite RS2 alles, was der erste RS2 macht (egal, ob der per Taster, Alexa, HG oder sonstwie gesteuert wird). Hat auch den Vorteil, dass ich den ersten RS2 in Position bringen kann und dann unabhängig den zweiten RS2 steuern kann; sprich, ich kann die beiden RS2 weiterhin separat steuern, wenn ich das denn brauche. idR aber verhalten sich die Rollos wie eins.