Community

Fernzugriff häufig getrennt


#1

Guten Morgen zusammen,
Immer wieder (nach meinem Empfinden sehr häufig) verliere ich den Fernzugriff auf Homee.


-> heute Nacht z. B. für 10min.



-> jedoch tagsüber relativ häufig.

Mein Internetprovider ist Unitymedia und ich habe eine Fritzbox 3490 als Router.

Habe ich noch „irgendwelche“ Ports zum Freischalten?!

Grüße
Stefan


#2

Hast du bei der Fritzbox Autokanal eingeschaltet? Bei mir ist es eingeschaltet und genau dann, wenn die fritzbox das macht, passiert das bei mir auch.


#3

Ich habe mal den Titel angepasst.


#4

Du bist da nicht allein. Viele hier, inklusive mir, haben das Problem. Das wird wohl ein Problem mit dem Proxy-Server sein, der die Fernsteuerung des homee ermöglicht.


#5

Also heißt ich soll den Autokanal auf “manuell” schalten!?
Oder warten bis sich das Thema durch die Homee Crew „selbst“ erledigt.

-> Heißt, dass auch ihr immer wieder für eine gewisse Zeit nicht auf Homee kommt? Dann geht es wieder nach z. B. 10 min


#6

Einfach abwarten, ich verwende weder Autokanal noch Fritzbox und habe es auch.
Fehler ist bekannt und man arbeitet an einer Behebung (wenn auch extrem langsam😉)


#7

Umzug Web Services
In Umsetzung
Um euch mehr Stabilität und eine bessere Skalierbarkeit garantieren zu können, ziehen wir alle unsere Webservices zu AWS um.


#8

Ich kann damit leben, dass wegen dem Autokanal kurz mal die Verbindung weg ist. Wenn du es nicht haben möchtest, solltest du es abschalten.


#9

Also: Habe den Autokanal der Fritzbox von automatisch auf manuell gestellt.


-> auf diesen Kanälen war das wohl auch eingestellt im Automode.


-> jedoch keine Besserung …


#10

Nochmal: Das Problem besteht bei CA und es wird daran gearbeitet. Dein WLAN ist unschuldig. Siehe diverse Posts hier.

Einfach abwarten, blinder Aktionismus wird das Problem leider nicht beheben :wink: :muscle:


#11

Habe den
Brain V2 und direkt am LAN angeschlossen. Auch ohne WLAN habe ich mehrmals täglich den Verbindungsabbruch zum Fernzugriff. Kann also nur an CA liegen.


#12

wie können uns nur wiederholen :slight_smile:
Problem bekannt, und mit gletscherartiger Geschwindigkeit in Arbeit


#13

Da bin ich mal gespannt…


#14

@41564 nicht dass Du dabei noch einfrierst?! :snowflake: Und das trotz Klimawandel!


#15

Ich habe nicht den Eindruck, dass es an den Webservices liegt. Ich habe auch die Abbrüche, gleichzeitig gehen bei mir aber immer die Konakte zu DECT-Devices verloren, die über die Fritzbox angeschlossen sind. Das würde eher für einen Fehler im WLAN-Bereich sprechen.


#16

Das gleiche hatte ich auch und konnte es genau auf die Autokanalfunktion der Fritzbox schieben. Nichts desto trotz gibt es außerdem Probleme mit dem Proxy.


#17

Hat dein Netzteil mind 1.2, besser 2A?
War das Problem in einem ähnlichen Fall hier


#18

hm das würde die Aussage von @Thomas revidieren Welches USB-Netzteil für UGREEN LAN-Adapter
“Das Netzteil sollte mindestens 1A liefern. Sonst gibt es keine besonderen Anforderungen.”
:thinking:


#19

Yup, aber zusätzliche Lan-Adapter wird ja auch Strom benötigen
PS
Und nicht jeder hat genau diesen Ugreen im Einsatz…


#20

Ich denke nicht, dass Thomas dies speziell nur auf den Ugreen bezogen hat.
Zumal ich bisher nichts über den Eigenverbrauch des Ugreen gefunden habe.