Community

Fenstersicherung


#1

Hallo Zusammen.
Ich möchte gerne den Popp Tür-/Fensterkontakt zusammen mit dem ABUS Glasbruchmelder verwenden um meine Fenster zu sichern.
Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Einige Sensoren mit Binäreingang schalten die integrierte Öffnungserkennung über den Magneten ab, wenn ein Sensor am Binäreingang hängt. Ist mein Vorhaben so überhaupt möglich mit dem Popp Sensor?
Ich würde gerne sowohl Öffnung, als auch Kippen, als auch Glasbruch erkennen können. Möglichst mit einem Sensor.


POPP Tür-/Fensterkontakt - Potenzialfreier Eingang für Glasbruchsensor?
#2

Laut manual ist entweder der Magnetschalter oder der externe Kontakt gleichzeitig nutzbar.
Die Funktionalitäten bzgl. Assoziationen und Szenen werden von homee leider nicht unterstützt, falls es diesbezüglich Fragen gibt.

Product Usage

Once installed the sensor will report ‘open‘ and ‘close‘ status changes to a central Z-Wave controller using notification commands. Addtionally the sensor can directly control other device using the association group 2. Using configuration commands the source of ‘open‘ and ‘close‘ events can choosen between the internal magnet detector or external dry contact connected via the screw terminal. The device is protected by a tamper switch.

http://manuals-backend.z-wave.info/make.php?lang=en&sku=POPE700892&cert=


#3

Wenn man es genau nimmt steht dort, dass man die Quelle für Open/Close-Events über Konfigurationsparameter von Intern auf Extern umstellen KANN.
Dann stellt sich die Frage in welcher Form (also Wert/Variable) der externe Glasbruchsensor ausgewiesen wird, wenn ich die Konfiguration nicht umstelle.
Ich bräuchte genauere Informationen über die Anschlussmöglichkeiten, kann aber keine finden. Die Dokumentationslage bei dem Ding ist echt schlecht.


#4

Etwas weiter unten: " This parameter defines if the internal magnet sensor or the external terminal input is detected and used to issue alarm notification. There is always one input active only. The other sensor input the deactivated."
Das ist eindeutig genug. Schade