Community

Export der Verlaufsdaten in eine externe Datenbank


#21

@Osorkon Es waere uebrigens total genial, wenn du dein Setup und die Schritte dahin in der homeepedia beschreiben wuerdest. Hier findest du, was ich schon zum Thema Metriken gemacht habe: https://www.homeepedia.de/books/homee-metriken

Editoren Status bekommst du nach Anlegen des Accounts gern von mir.


#22

Wenn das der Preis ist, mache ich es gerne! :grinning:
Ich beschreibe es am Bsp. Synology DiskStation und MariaDB. Da weiß ich das es funktioniert.


#23

Sieh es nicht als Preis… vielleicht eher als Moeglichkeit, dass andere Menschen genau so viel Spass dabei haben, wie du gerade :wink:


#24

…und als Ermutigung für andere die homeepedia ebenfalls mit Inhalten zu füllen (bisher nur zwei Autoren).


#25

ich hänge mich hier auch mal ran, vielleicht hat ja jemand nen Tipp für mich. Kann leider nicht wirklich produktiv zum Thema beitragen, sorry schon mal dafür :roll_eyes: .

Ich habe einen Raspberry bi 3 mit MariaDB mit der alten FHEM Datenbank laufen.
Jetzt hab ich auch schon versucht die Verlaufsdaten in eine neue Datenbank zu importieren. Allerdings kann ich dies nur einzeln importieren und bei Sensoren mir mehreren Werten komme ich nicht auf die Lösung das für jeden Wert eine eigen Spalte angelegt wird.

Wie funktioniert das mit homee_csv_to_mysql und geht das auch auf dem Rasbperry?

Gibt’s evtl. ein anderes Tool für den Mac (ich verwende Sequel pro) wo das komfortabler geht.


#26

Bin noch nicht dazu gekommen, werde aber am WE eine kurze Doku dazu erstellen.


#27

Gleich ne ganze Doku :hugs:, dann sag ich schon mal Danke im voraus @Osorkon


#28

Hab ich das richtig verstanden, dass du einfach die DB verwenden willst oder welche Rolle spielt jetzt das FHEM?
Die Sensordaten von home kommen mit einer Datei pro Tag und Sensor. Darin sind dann Zeitstempel und der dazugehoerige Wert.

Wide Columns wuerde in MySQL nicht empfehlen, auch wenn InnoDB ~32k Spalten supported.

Das Tabellenschema fuer die Geraete ist folgendes:

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `GeraetXYZ` (
  homee_ts TIMESTAMP NOT NULL PRIMARY KEY,
  val DECIMAL(10,2) NOT NULL DEFAULT 0.0
);

Klar kannst du die Dateien per Hand mit einem GUI Tool importieren, MySQL Workbench kann das auf jeden Fall, bei Sequel Pro bin ich mir nicht sicher. Ist aber ne Menge Aufwand. Das Tool nimmt dir das halt ab ;).
Man kann Go auch fuer den Raspberry PI kompilieren, das ist kein Problem.


#29

Ich hab jetzt mal mehr Versionen kompiliert und mit 0.2.0 getaggt. Ist also jetzt auch fuer ARMv6 und ARMv7 verfuegbar.


#30

Danke @xenji , werd es wenn ich wieder zuhause bin mal testen.

Um deine Frage zu beantworten, FEHM spielt KEINE Rolle mehr. Die MariaDB Installation stammte nur noch aus meinen FHEM Zeiten.

Ich hab schon eine neue „homee“ Datenbank mit eigenem user angelegt. In diese hatte ich versuchsweise mal eine csv Datei von den Verlaufsdaten der homee Sicherung eingelesen. Das ist mir wir wie du schon selbst sagst viel zu umständlich. :thinking:


#31

"This is a favor project for a homee community member " lol


#32

Habe nun auf homeepedia ne kleine Anleitung erstellt homee Verlaufsdaten FTP Export autom. in mySQL importieren
Das ganze am Bsp. einer Synology DiskStation. Das ganze ist natürlich auch auf andere Systeme anwendbar. @xenji hat ja mehrere Versionen von homee_to_my_sql zur Verfügung gestellt.

Hallo @xenji, mit der Version 2.0 finde ich keine Linux_i386 Version mehr?! Welche der 2.0 Linux Versionen müsste ich verwenden?

Vielen Dank @xenji für deine tolle Arbeit.


Webhook und Variablen
#33

Mea Culpa. Ich hatte im Release Process ein ivor die 386 geschrieben und damit hat Golang das nicht mehr als Architektur erkannt… Ist gefixt.


#34

Danke, werde mal bei Gelegenheit updaten.
Gruß Osorkon


#35

Perfekt. Ich bin Dir dankbar fuer die lobende Erwaehung im Artikel, das ist schmeichelhaft. Ich waere dir ebenso dankbar, wenn du das rausnehmen wuerdest. Ich denke man sollte eine Community nicht auf Einzelpersonen reduzieren. Immerhin hast Du Dir die Muehe gemacht und den Artikel verfasst.


#36

Hallo @xenji hab da noch ein Problem, wie kann ich die Datei nach dem entpacken auf dem Raspberry ausführen?
Ist die Datei homee_csv_to_mysql ein Paket das ich installieren muss?


#37

@Hias, wie im Artikel beschreiben, den code im Terminal eingeben.

/volume1/homee/homee_csv_to_mysql import --mysql-dsn "Benutzername:Passwort@tcp(192.168.178.41:3307)/homee" --input-dir /volume1/homee/Verlaufsdaten --force-all

  • /volume1/homee/homee_csv_to_mysql: Speicherort der Ausführbaren Datei home_csv_to_mysql

  • Benutzername: dieser wird ersetzt durch Benutzernamen, welchen wir in phpMyAdmin angelegt haben

  • Passwort: Passwort für den Benutzer

  • 192.168.178.41:3307: IP-Adresse eurer DiskStation und der Port von mariaDB

  • /volume1/homee/Verlaufsdaten: Speicherort der Verlaufsdaten

  • –force all wird einmalig benötigt um bereits alle vorhandene Verlaufsdaten in die DB zu importieren.


#38

Ok, danke ich Versuchs mal so.


#39

Ansonsten lass uns im Slack direkt sprechen. Bin ueber den Tag allerings viel in Meetings und daher nur async zu erreichen.


#40

Danke kein Stress, ist auch nicht so wichtig. Muss mich da am WE mal etwas mehr mit beschäftigen, bin etwas eingerostet was Linux betrifft seit ich homee habe :slight_smile: .