Eltako Fam14 und FUD14

Hallo,
Ich habe mich nun durchgerungen endlich eine Homee incl. Zigbee und Enocean Modul zukaufen.

Beginnen wollte ich mit der Enocean Sache.

Hier im Haus wurde ein Fam14 und 4 FUD14 verbaut, diese Steuern das Licht in Wohnzimmer und Küche. Aktuell werden sie über „Drücker“ ( PM215 DB) und eine zusätzliche Fernbedienung gesteuert.

Ich würde diese Lichtsteuerung nun gerne über homee vereinfachen und auch ausbauen bzgl. Szenen und Automatisationen ( der Umgang mit der Eltako Software war mir zu umständlich)
Die Schalter kann ich wunderbar als hinzufügen, jedoch passiert nichts weiter und ich kann nichts steuern bzw an oder ausschalten.
Ich habe auch schon den Fam14 auf ba2 und auf lrn gestellt - jedoch tut sich irgendwie nichts.
Ich würde gerne die Lampen über die App schalten.
Ist dies denn möglich? Oder macht er mehr Sinn, auf zigbee fähige Lampen zu setzten und diese zu organisieren?
Im Keller würde das Beleuchtungssystem eh über zigbee Lampen ( Paulmann Nova plus) laufen.
Jedoch müssten hierfür ca 16 Spots ausgetauscht werden ?
Ich würde eine Lösung über die bestehen Spots bevorzugen.

Vielleicht hilft ein Bild meines Sicherungskasten und ein Blick in die homee App jemanden weiter.

Würde mich sehr über Tipps freuen und schon mal danke für die Bemühungen.

Für den Fall das es hilft.
So sieht es in der App aus, wenn ich den Schalter hinzufüge.
Ich kann jedoch kein Licht an oder aus machen. Die


hallo und willkommen in der homee Community.
homee arbeitet Controller basiert. D.h. Alle Sensoren (z. B. Bei Dir die Taster) und Aktoren ( bei Dir die Eltakorelais) werden in den homee eingelernt. Die Verknüpfung der Sensoren mit den Aktoren findet dann über die HG (Homeegramme) statt. Das sind kleine Wenn-Dann „Programme“, die man in der grafischen Oberfläche erzeugt. Das Anlernen der Taster hat ja bei Dir schon funktioniert. Jetzt musst Du das auch mit den FUDs machen.

Hallo,
Ich bin ja völlig überrascht über die schnelle Antwort…
Danke dafür.

Ich habe auch schon etliche Beiträge über das Anlernen der FUD14 gelesen.
Habe auch schon versucht den FSR14 -2x zuerst anzulernen, jedoch kommt immer es kann keine Verbindung hergestellt werden.

Wenn ich den FUD 14 wie in der App beschrieben einbinden will, kommt immer ein Verbindungsfehler.

1 Like

Hallo, was die Schalter betrifft… du kannst mit Homee keine Aktion über den Schalter auslösen. Der Schalter sendet ja nur ein Telegramm/Statusänderung an den Homee. Er kann aber keine Telegramme empfangen. Du könntest den Schalter also nur dazu nutzen eine Aktion über Homee auszulösen wenn der Schalter gedrückt wird. Voraussetzung ist natürlich, dass auch Aktoren im Homee eingelernt sind. Wie alt sind deine Aktoren? Welche Firmware haben diese? Die Firmware kannst du im PCT14 sehen.

Hallo,
Sie wurden 2016 verbaut.
Firmware schaue ich morgen gleich nach.

Aus dem Bauch, wenn ich über die App kein Licht ein und ausschalten kann, welches in dem Eltako System hängt, macht es mehr Sinn die Spots durch zigbee fähige Spots zu ersetzen ?

Ich hätte gerne in naher Zukunft ein Tablet/ Panel an der Wand, welches eben das ganze Licht im Haus ( eben in Küche und Wohnzimmer eltako gesteuert, der größte Teil der restlichen Lampen wäre zigbee fähig) und eben Türsprechanlage, Heizung ect. steuert.

Hier stellt sich für mich die Frage, ob dies über den Enocean Würfel möglich ist, oder ob die Spots ersetzt werden um eben auch wieder die Lichter im Wohnzimmer/ Esszimmer unter Szenen steuern zu können

Laut meiner Recherche sind die 14 bidirektional.

Das Problem ist, die Eltako Aktoren haben unterschiedliche Firmware. Und erst ab einer gewissen Firmware sind sie auch mit Homee kompatibel. Wurden die Adressen im Eltako-Bus richtig vergeben? Haben die Aktoren alle eine eigene Adresse? Musst du ebenfalls mit PCT14 prüfen.

Hier mal eine Auskunft, die sich ein andere User bei Eltako besorgt hat. Leider sind Deine nicht dabei:

Wie ich schon schrieb, schaltest Du über die App die Aktoren. Die Taster sind doch eh stromlos, wenn man nicht draufdrückt. Daher könnten sie auch nichts empfangen. Der homee wird bei den Aktoren ähnlich wie ein Taster eingelernt für eine bestimmte Aktion. Die Verknüpfung vom Taster zum Aktor geschieht dann über die HGs, wie ich oben schon geschrieben habe. Wichtig ist, dass die Aktoren darauf eingestellt sind, auf ein Lerntelegramm von homee zu antworten. Das geht bei manchen Modellen erst ab einer bestimmten Firmwareversion.

Hallo,
ja ich bin noch guter Dinge dass ich das mit dem Licht noch zum laufen bringe und es so funktioniert wie ich es mir vorstelle, wenn die HGs eingerichtet sind.

Hier noch ein Bild aus der PCT14 Software - hier muss ich mich noch weiter einlesen wie ich was vergeben muss dass der homee diese auch erkennt.
Die Firmeware sollte doch eigentlich die „Fähigkeiten“ dazu haben. Jedoch habe ich noch nicht ganz rausgefunden, warum beim Anlernen der FUD und FRS immer keine Verbindung möglich erscheint.

So wie es ausschaut, ist da irgend etwas noch nicht richtig konfiguriert. Die Rauten müssen grün sein und nicht rot. Adressen scheinen aber schon vergeben zu sein. Am besten einmal bei Eltako anrufen und das mit denen durch gehen.

Hallo,
Danke für den Tipp mit dem Anruf. Werde ich am Montag in Angriff nehmen.

Ich habe noch eine nicht Enocean betreffende Frage.

Ich habe im Haus noch elektrische Rollläden von somfy mit rts Steuerung.
Kann ich irgendeinen Fibaro Sender dan den Rolladen verbauen m, dass diese auch per homee schlagbar sind.

Zurzeit werden die Rollläden per Fernbedienung geschalten.

Danke schon im
Voraus

Hi, ich habe auch diese Drecks-somfy-RTS Rollläden an 3 Fenstern.

Ich vermute du meinst so einen Hack.

Ich habe es tatsächlich mit der Connexoon Box RTS umgesetzt, d.h. homee schickt den Befehl an den Raspberry PI über vhih, hier im Node Red schicken die Nodes die webhooks an IFTTT, der weiter an die Box, der an die Rollläden.

Läuft blöderweise stabiler als die restlichen 12 Rollläden direkt mit homee verbundenen Fibaro RS3 :see_no_evil: