Einfach mal ein fettes Lob an das homee-Team

Ich bin jetzt seit dem 22. Juli (also gut 4 Wochen) stolzer homee-Besitzer und Teil dieser tollen Community.
Alle meine Erwartungen wurden übertroffen. Ich habe mich vor dem Kauf natürlich über verschiedene Systeme informiert. Und obwohl ich Software-Entwickler bin und „Gefrickel“ an vielen Stellen gewohnt bin, wollte ich für mein SmartHome doch lieber etwas ohne viel Bastelei. homee war (zumindest bisher) die richtige Entscheidung.

Angefangen habe ich mich ein bisschen einfacher Lichtsteuerung. Inzwischen habe ich mich zu Fensterkontakten, Zwischensteckern für die Steckdosen, HomeKit-Integration und einigen Enocean-Schaltern vorgearbeitet. Und ich kann sagen: Vom Anlernen der Geräte bis hin zur Erstellung der Homeegramme: Alles absolut problemlos. Das Anlernen geht fast immer binnen wenigen Sekunden. Und auch wenn ich eigentlich kein Apple-Fan bin, ist die HomeKit-Integration mein persönliches kleines Highlight. Toll gemacht.

Natürlich wäre es wünschenswert, dass die Anzahl der unterstützen Geräte (ich denke da ganz konkret an die IKEA Tradfri Dimmer, Fernbedienung, Bewegungsmelder, etc.) zeitnah erweitert wird. Gerade bei den Schaltern/Dimmern dürfte es da meiner Meinung nach etwas mehr (kostengünstige) Auswahl geben. Aber Ich habe inzwischen alle „klassischen“ Cubes (ZigBee, Z-Wave und Enocean) und somit doch viele Möglichkeiten in der Anbindung.

Warum schreibe ich hier jetzt überhaupt den ganzen Kram? Wie es der Titel schon sagt, will ich dem homee-Team einfach ein fettes Lob aussprechen. Das System ist großartig und der Support und die Community klasse. Irgendwelche Kleinigkeiten gibt es immer zu bemängeln, aber insgesamt funktioniert das System sehr stabil und überzeugt durch Benutzerfreundlichkeit.

Lange Rede, kurzer Sinn: Weiter so!

24 Like

Sehe ich auch so wie du.
Mich wundert es auch sehr warum nicht mehr Geräte unterstützt werden und dazu nicht noch mehr Experten Parameter in der UI abgebildet werden.
Das wäre das erste was ich als Programmierer elegant in ein Textformat gepackt hätte und dann ein Praktikant pro Tag ein Gerät einpflegt und teste. Und Schwups, wäre Homee führend. :slight_smile:

3 Like