Ein paar Fragen zur Sonnenautomatik

Hallo zusammen
Ich brauche mal das Schwarmwissen zu der (für mich) neuen Sonnenautomatik:

Bis anhin habe ich meine 3 Rollladen-Jalousien im Wohnzimmer unter Einbezug von zwei Hue Bewegungssensoren und Node-Red ungefähr wie folgt gesteuert:

1. Wenn es draussen heller als x Lux (sagen wir z.Bsp. 50)ist, dann Lamellen öffnen
2. Wenn es draussen heller als y Lux (sagen wir z.Bsp. 100) ist, dann Rollladen rauf
3. Wenn es draussen heller als z Lux (sagen wir z.Bsp. 2000) ist, dann Rollladen runter und Lamellen zu
4. Wenn die Helligkeit im Wohnzimmer unter einen  bestimmten Wert fällt, dann Lamellen öffnen
5. Steigt die Helligkeit im Wohnzimmer über einen bestimmten Wert, dann Lamellen wieder schliessen
6. Wenn es draussen dunkler als y Lux (z.Bsp. 100) wird, dann Rollladen runter und Lamellen auf
7. Wenn es draussen dunkler als x Lux (z.Bsp. 50) wird, dann Lamellen zu

Das habe ich mit einer State-Machine in Node-Red gelöst.
Nun habe ich mit Freuden die neue Sonnenautomatik in Homee entdeckt. Ich möchte gerne mein System so schlank wie möglich (sprich möglichst nur Homee) halten, daher würde ich gerne die Sonnenautomatik verwenden. Leider schaff ich dies aber irgendwie nicht. Daher meine Frage, ob da irgendjemand von Euch Erfahrungen gemacht hat und diese hier teilen kann.
Konkret kann ich dieselben Rollladen nur in einem Szenario verwenden. Ich dachte ich könnte ja ein Szenario für Rollladen rauf und runter machen, ein Szenario mit für Rollladen runter wenn es hell ist und dann die Lamellennachführung einschalten und ein Szenario für das Kippen der Lamellen bei Dämmerung.
Aber irgendwie stehe ich da wohl auf dem Schlauch…
Danke für Euren Input!

Die Dämmerungssteuerung soll noch eine eigene Automatik (nächstes Release?) werden.

Die grundsätzliche Anforderung bei Sonne (inkl. Lamellenverstellung) sollte die Automatik aber doch beherrschen, wenn auch auf andere Art und Weise wie deine bisherige Steuerung. Geht eben nur über die Außenhelligkeit.

Habe aber selbst keine praktische Erfahrung mit dem Szenario.

Danke für Deine Antwort, dann bin ich mal gespannt auf die Dämmerungsautomatik.
Was ich eben nicht hinkriege ist der Punkt, dass ich Lamellenachführung zwar aktivieren kann. Ich sehe dann auch im Protokoll, dass die Lamellen entsprechend dem Sonnenstand gekippt werden. Halt allerdings im Zustand oben
Wahrscheinlich muss noch ein Homeegramm haben, welches die Jalousien runterlässt. Und wieder hoch. Dachte halt, dies würde mit der Sonnenautomatik funktionieren.

ich behaupte Mal, die Bedingungen für „unten“ müssen laut Szenario erfüllt sein (Außenhelligkeit > x etc), damit der Rollladen auch unten ist. Ist jetzt im Herbst vermutlich einfach nicht mehr der Fall. Kann mir gut vorstellen, dass die Lamellenstellung unabhängig davon agiert und diese steuert. d.h. auch wenn du den Raffstore manuell oder per HG (halb) runter fährst, werden die Lamellen bewegt (nach 2h Pause?!).

Also habe ich Dich richtig verstanden:


Die Ereignisse Lamellen auf (wegen Morgendämmerung, ganz links) und Lamellen zu (wegen Dunkel, ganz rechts) sind zur Zeit noch nicht möglich, resp. implementiert.
Was momentan funktioniert ist (in der Grafik oben):

  • Rollladen hoch (wegen hell)
  • Lamellennachführung (wegen Sonnenstand)
  • Rollladen runter (wegen dunkel)

Aber sollte das Ereignis „Rollladen runter (wegen sehr hell)“ und „Rollladen hoch (wegen normal hell)“ automatisch funktionieren, quasi aufgrund des Sonnenstandes. Aber da jetzt ja schon Herbst ist, ist es halt nie „sehr hell“? Sprich man kann die Schwellenwerte nicht festlegen? :thinking:

klar, du kannst die Schwellwerte selbst festlegen. Ist aber immer die Frage, ob das Sinn macht resp. welches Ziel du damit verfolgst.
Ich schließe die Rollläden im Sommer, damit sich die Bude, wenn es sowieso schon warm ist, nicht zusätzlich aufheizt.
Im Herbst und Winter habe ich dazu gar keinen Grund diese aufgrund der Sonnenwärme zu schließen.
Die Helligkeit nimmt im Winter auch ab, weshalb strahlender Sonnenschein im Winter und Sommer nicht unbedingt vergleichbar sind.
Ich regle (noch mit HGs statt Szenario) bei 5min >29999 Lux (mehr als 30000 kann der Sensor nicht) zu und bei mehr als 20min < 20000lux auf.

Grundsätzlich ist und war die ganze Zeit schon eine umfassende Rollladensteuerung mit entsprechend vielen HGs möglich. Einzig die Möglichkeit der Lamellenbachführung zum Sonnenstand ist neu.

… genau, zu dem Schluss bin auch gekommen. Es braucht nach wie vor entsprechend viele HG’s. Das Szenario kann verwendet werden für die Lamellennachführung.
Danke für Deine Hilfe

Und genau das könnte im Mischbetrieb problematisch sein. Die HG-Steuerung wird als manueller Eingriff erkannt und die Lamellennachführung pausiert.
@Steffen kannst du da mehr sagen?

eigentlich bedarf es nur 2 HG, und nicht mehr. Jedoch hat die implementierte Sonnenautomatik den Vorteil der Handbedienung in der die Automatik 2h pausiert.

Ich denke Du hast Raffstoren, richtig ? Da Du von Lamellenwendungen sprichst…

Ja, genau. Und zwar gleich zwei Mal ;-):

  • 2 HG sollten genügen (habe es aber noch nicht umgesetzt)
  • Ich verwende Jalousien, Lamellenstore und Raffstoren als Synonyme. Ob das korrekt ist, weiss ich allerdings nicht…