Community

Dimmersteuerung

Hallo zusammen,
Wie würde man folgendes Szenario wohl am besten umsetzen:
1.im Flur brennt bei Bewegung automatisch die Deckenleuchte (ist klar wie)
2. nach fünf Minuten keine Bewegung wird Deckenleuchte auf 50% gedimmt
3. bei Bewegung wieder 1.
4. nach 30 min keine Bewegung Deckenleuchte aus
5. 1-4 nur wenn Helligkeit am Aeotec Multisensor im Flur unter z. B. 500 Lux

Wie viele HGs bräuchte man dafür und welche Abhängigkeiten müsste man beachten?

Danke Euch vorab

HG1 -> wenn Bewegung dann Licht an (klar)
(Bewegungsalarm vom Aeotec Multisensor 6 auf 5 Minuten einstellen)

Bedingung: wenn Helligkeit Multisensor unter 500Lux (siehe Anmerkung unten)

HG2 -> wenn keine Bewegung dann Flur Licht auf 50% Dimmer und Aktion 2 Zeitverzögert 30min, Licht aus

Bedingung: wenn Aeotec Multisensor 6 keine Bewegung (Prüfen bei Auslöser + Aktion) und nur wenn Deckenleuchte an.(Prüfen bei Auslöser + Aktion)

Funktioniert der Helligkeitswert vom Aeotec Multisensor 6 denn vernünftig? Bei mir geht dieser nach dem Mond :man_shrugging:
Alternativ kannst du das auch mit z.B. Uhrzeiten lösen oder dem Sonnenuntergang

Ich denke das sollte so funktionieren…

Wobei (auch wenn es nur ein Bsp ist) 500 lx schon ein ziemlich hoher Wert ist. Wenn meine Sensoren 500 lx melden muss ich i.d.R. kein Licht mehr an machen, bzw lasse es nicht mehr automatisch angehen, weil es fast nichts mehr bringt. Aber das muss man immer erstmal erproben.

Hi,

das beschriebene Szenario von Speedo habe ich bei mir in Flur und Küche auch schon immer so laufen (nur mit 30sec statt min ;)). Allerdings würde ich noch als zusätzliche Aktion von HG1 empfehlen, nicht nur “Licht an” sondern auch “HG2 stoppen”. Sollte durch die Prüfzeitpunkte zwar erfasst sein, aber um sicher zu gehen und unnötige HG Laufzeiten zu verhindern.

Als zusätzliche Ausbaustufe habe ich noch das HG1 in 3 Varianten: Tag, Abend und Nacht. Da geht das Licht immer mit unterschiedlichen %-Helligkeit an. Diese drei Varianten schaltet dann ein weiteres HG zeitgesteuert aktiv/inaktiv.

cheers,
spoocs

1 Like

oh klasse! Vielen Dank Euch allen!

Noch eine Frage: Ich habe hier gesehen, wie der Schaltplan für den Dimmer in einer Wechelschaltung (wie z.B. in einem Flur mit drei Schaltern) aussehen kann:
Schaltplan Wechselschaltung
Was ich aber nicht verstehe, ist, wo die Lampe angeschlossen sein sollte. Ist der Dimmer nicht eigentlich immer der letzte Schalter, bevor es zur Lampe geht?
Oder anders gefragt: Wie muss man das verkabeln, damit meine bessere Hälfte immer beim Schalten eines der vorhandenen Schalter die Lampe zu 100% anschaltet?

Hi Julius,

auch wenn mich die Antwort selbst eine Weile genervt hat. Ich würde dir empfehlen für einen Dimmer auf Taster umzustellen (die gibt es auch so, dass es aussieht als wäre es ein Schalter).
Alles andere ist ein nerviges gefrickel …
Zusätzlich kann die Holde dann auch das Licht direkt Dimmen und muss nicht in die App. Das hat zumindest bei uns Freude ausgelöst

Hi Jens, nur fürs gemeinsame Verständnis:
Der Dimmer wird mit der Tasterschaltung quasi zum einzigen Schalter vor der Leuchte. Ein Tasterdruck löst dann das Relais im Dimmer aus und aktiviert den letzten Dimmwert. Halten eines Tasters ändert den Dimmwert.
Und quasi zusätzlich kann man über HGs noch Dimmwerte und Aus-/ Einschaltereignisse berücksichtigen.
Wenn das so wäre, klingt es nach hohem WAF. :wink:

Ganz genau. Und für den Fall, dass dein WLAN ausfällt funktioniert der Taster auch weiter.
Also mit Netz und doppeltem Boden