Community

Bitte um Kaufberatung für Garagentoröffner bei seitlicher Öffnung

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Garagentor welches sich zur Seite öffnet.
Es verfügt bereits über einen alten Motor mit Fernbedienung und Taster für manuelles öffnen.

Ich würde das System nun gerne etwas smarter machen.

Meine jetzige Idee ist es den Taster “anzuzapfen” und das alte System im Hintergrund voll funktionsfähig zu halten.
Der Taster scheint lediglich 2 Kontaktkabel kurz zu “verbinden”, dann rennt das Tor los.

Nur leider habe ich keine Ahnung welches Gerät ich hier am besten verwenden kann.
Es muss nicht gut aussehen. Nur gut funktionieren. :grinning:

Was soll das System können?

  • per Alexa Sprachbefehl schaltbar sein (ohne Sicherheitspin oder ähnliches)
  • den Status offen oder zu würde ich per separatemTürsensor checken lassen sofern Ihr keine beseren Vorschläge habt.
  • Sirene Türwarnung wird nicht benötigt.
  • Vom Auto aus lasse ich das Tor dann vom Android Handy positionsgesteuert via Homegramm ansprechen (Vermutlich nehme ich Tasker).

Ich habe Zigbee und Z-Wave Würfel.

Sollte ich noch wichtige Angaben vergessen haben, liefere ich diese gerne nach.

Kommt drauf an, wie dein jetziger Taster angeschlossen ist. Hast du mehr Angaben zum Motor und dessen Eingänge?

Hallo Wildsparrow,

ich habe mal ein paar Fotos gemacht.
Der Taster geht in die die 2 Eingänge rechts unten.

Der Motor erhält seinen Strom über ein spiralförmiges Stromkabel von einem weitern Kasten (Bild 3)

welcher an der Decke Montiert ist. Wenn es was bringt kann ich daher auch ein zweites Stromkabel für Wechselstrom an das Tor ran bekommen.

Helfen dir diese Infos weiter?

Mir nicht :smiley:
Aber bestimmt einem Elektriker :wink:

Am Ende wird es wohl auf 2 Möglichkeiten hinauslaufen (aber das sollte jemand mit Ahnung verifizieren):

Du besorgst dir ein Fibaro UP Modul, wahrscheinlich potentialfrei (also die Relais Versionen), und den einfach zwischen jetzigen Taster und Eingang Motor klemmst. Das Relais schaltet potentialfrei, benötigt aber selber 230V. Mittels Parametern kannst du dem Relais sagen, wie lange der “Druck” (den du normalerweise am Taster ausüben musst, damit das Tor öffnet/schließt) sein soll. Du kannst dann das Tor mittels Alexa, Homeegramm, bestehendem Taster etc. bedienen. Zum Anschauen, ob das Tor offen/zu ist, kannst du einen Tür/Fensterkontakt benutzen.

Oder du holst dir den Aotec Garagentorcontroller. Der macht prinzipiell das gleiche, hat aber noch die Möglichkeit Töne wiederzugeben. Wozu auch immer. Vielleicht ein gaaaaanz langes Swooosh wie bei Star Trek :smiley:

Warten wir mal nen Elektriker ab, der die Eingänge identifizieren kann.

Den würde ich für diese Art des Garagentors nicht empfehlen!! Da der Offen/Zu Zustand über den Neigungssensor ermittelt wird! Da hier nichts geneigt wird, wird das Tor immer im Zustand Geschlossen angezeigt!

1 Like

Ich bin zwar kein Elektriker, aber ich hab’s bei mir und ähnlichen Gegebenheiten auch selber gemacht. Zum Vorgehen:

  1. „Klingeldraht“ mit zwei Adern zusätzlich an die beiden Tastereingänge klemmen und dahin verlängern, wo du 230 V hast und das smarte Relais verbauen kannst.

  2. Wenn keine andere Möglichkeit besteht, L und N einer Steckdose in eine Aufputzdose verlängern und das Relais dort verbauen.

  3. Relais muss potentialfrei sein. Es kommen in Frage: Zwave ( Fibaro FGS 222 sowie 212 oder Qubino 1D Relay) oder Enocean (Nodon Single Relais SIN-2-1-01).

  4. Relais mit 230 V verbinden und die beiden Tasteradern an die potentialfreie Seite.

  5. In den Relais-Einstellungen Tastermodus einstellen mit autom. Rücksetzung des Schalters auf „Aus“ nach kurzer Zeit.

1 Like

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Ich werde mir mal das Qubino 1D Relay ordern und schauen ob ich das verkabelt bekomme.

Die Qubino Lösung funktioniert genau wie ich mir das vorgestellt habe.

Vielen Dank für eure Hilfe. :heart_eyes:

2 Like