Beta: Geräte nicht erreichbar, keine Backups, homee nicht erreichbar

Hallo homee-Support-Team und Community,

ich hoffe dieses ist nicht der falsche Ort für Feedback zur aktuellen Beta-Version.

Mein homee (Brain+Zigbee) hat heute im Laufe des Tages stückchenweise „aufgegeben“.

Versionen
Core (Brain): 2.29.0 (c81257e9 rc.3)
ZigBee Firmware: 2.6.3
Android: 2.29

Gerade einmal ein paar Tage im Betrieb und mit 31-ZigBee Geräten sowie einer Handvoll Homeegrammen und Gruppen hatte der kleine und noch junge Würfel wirklich nicht viel zu tun. Er ist als Slave homee-in-homee in meinen Master-homee eingebunden.

Gestern Abend hatte der Hue Dimmschalter des Badezimmers, welcher in ca. 2,5m Entfernung (ohne Hindernisse) zum homee angebracht ist, keine Verbindung mehr zum homee, wurde in der Geräteliste aber als verbunden angezeigt. Auch ein SoftReset des Tasters (alle 4 Tasten gleichzeitig gedrückt, bis die LED anfing zu blinken) in unmittelbarer Nähe des homees brachte nichts. Ein Neustart des Brains sowie der Versucht den ZigBee-Würfel abzunehmen und wieder aufzusetzen, führten leider auch nicht zum gewünschten Ergebnis. Einfach über Nacht abwarten ebenfalls nicht. Heute Früh habe ich den Taster deshalb entfernt, erneut gekoppelt und eingerichtet, mit Erfolg.
Im Anschluss erstellte ich fünf Homeegramme für den Taster, wobei ich zwei mehrfach erstellen musste, denn sie wurden einfach nicht gespeichert.
Am Nachmittag waren 3 weitere Hue-Dimmschalter ohne Funktion und wurde dennoch als vorhanden und verbunden aufgelistet (sowohl in der Android-, als auch in der Web-App). Zwei von drei Tastern konnte ich wieder einbinden (durch Löschen und neu anlernen), den Dritten leider nicht. Der erste Taster ging problemlos, der zweite brauchte einen Neustart des homee und vier Versuche. Alle Dimmschalter haben mehr als 70% Akku und sind in ähnlicher Entfernung zum homee angebracht. Alle anderen ZigBee-Geräte (nur Hue Leuchtmittel und Lampen) funktionierten weiterhin wunderbar, nur die Taster nicht.
Später am Abend habe ich Homeegramme für die zwei besagten Taster erstellt, denn meine Frau hat einfach lieber Taster mit Funktionalität als ohne.
Da ich ja die Beta-Version verwendete, wollte ich nach erledigter Arbeit ein Backup anstoßen, leider ohne Erfolg. Sowohl der Download, als auch die Sicherung auf den FTP-Server im lokalen Netzwerk waren erfolglos. Nach einem weiteren Neustart konnte ich zwar einmalig die Sicherung auf den FTP-Server anstoßen, aber meine soeben erstellten Homeegramme und die wieder eingebundenen Dimmschalter waren nicht mehr vorhanden. Nein, kein Darstellungsfehler in der Android-App, auch im Browser am PC in der Web-App war keine Spur davon zu sehen.
Nach einem weiteren Neustart war auch vom Homee im Netzwert (angebunden über Ethernet bei ausgeschalteten WLAN) nichts mehr zu sehen. Er leuchtete ganz normal, so wie er es immer macht wenn er vernünftig arbeitet. Dieses Mal allerdings ohne erreichbar zu sein (auch nach 20 Minuten noch nicht).

Positiv an dieser Erfahrung war, dass ich das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, Update auf die Beta, einspielen des Backups und den anschließenden Downgrade auf die aktuelle Stable-Version 2.28.4 einmal testen konnte.

Der homee läuft jetzt stabil seit etwa 2 Stunden.

Ich hoffe, Du hast den Werksreset ohne aufgesetzten Zigbee-Cube gemacht. Sonst werden alle IDs der Zigbee-Componenten aus ihm gelöscht. Da im Brain nur die Logik und die Namen gespeichert sind, nicht aber die Verknüpfungen in den Controller-Chips der Funk-Cubes selber, würde Dir sonst auch der Restore eines Backups nicht mehr helfen.
BTW sollte man bei einem Downgrade auch ein Backup der entsprechenden Version einspielen, sonst kann es zu Datenbankproblemen kommen.

1 Like

Selbstverständlich, so wie in der Update-Anleitung beschrieben.

Daran haben die homee-Entwickler offenbar auch gedacht. Für ein Zurückspielen des 2.29-Backups bräuchte ich eine Core Version >= 2.29.
Daher auch mein Umweg über erneutes Update auf die 2.29-Beta und nach dem Restore USB-Update zurück auf 2.28.4.

Soll das etwa bedeuten wenn ich irgend wann vielleicht einmal den ZigBee Würfel tauschen muss, muss ich auch alle Geräte neu anlernen? Falls ja, wäre dies fast schon ein K.O.-Kriterium.
Obwohl, eigentlich auch nicht wirklich, denn soweit mir bekannt ist bietet sonst eigentlich kein einziger Hersteller irgend eine Form von Backup an. Besser etwas Backup als kein Backup.

Das gilt für alle drei Funk-Cubes.

Da du es selbst als Beta Feedback bezeichnest, hab ich es Mal in den Beta-Bereich verschoben :wink:

1 Like