Community

Beste Lösung um durch Licht-Szenen-HGs durch zu switchen?

Hallo allerseits!

Ich möchte mittels eines Knopfes eines FT55 durch verschiedene Licht-Szenen-HGs ist m Wohnzimmer switchen.

Also sagen wir ich habe 8 verschiede Licht-Szenen als HGs gespeichert, und möchte mit minimalem HG-Einsatz durch diese Szenen durch schalten.

Manchmal wünschte ich man könnte Elementen in Gruppen eine Indexnummer zuweisen, und diese für verschiedene Funktionen benutzen. Z.B. einzelne Lichter auf einem Hue-Dimmer durchschalten, oder eben mit einem einzelnen Knopf durch verschiedene Licht-Szenen switchen.

Alles was mir einfällt endet in einer HG-Schlacht, und wird wahrscheinlich unbefriedigend zuverlässig funktionieren.

Hat jemand hier vielleicht schon eine elegante Lösung oder einen Ansatz der mir einfach nicht in den Sinn kommt?

Danke!

homee kennt ja leider immer noch keine Variablen!
Somit kannst Du das nur über die entsprechende Dummy-HG‘s und eine Flut an HG‘s realisieren.

Bei mir sind es nur 6 Szenen!:grinning:

2 Like

Deine Licht-HGs nenne ich mal Licht1, Licht2 etc

Am Anfang sind alle bis auf Licht1 deaktiviert

Wenn Knopf gedrückt,
dann spiele Licht1 ab
Dann spiele Licht 2 ab

Dann spiele Licht 8 ab

Bisherige Licht-HGs etwas erweitern
Licht1
Zusätzliche Aktionen: deaktiviere Licht1, aktiviere Licht2

Licht2
Zusätzliche Aktionen: deaktiviere Licht2, aktiviere Licht3

Etc

Ergebnis:
Mit jedem Tastendruck wird das jeweils nächste Licht HG abgespielt

4 Like

Ja genau, auf das komme ich auch in etwa beim durchdenken. Das muss doch irgendwie besser gehen.

Hue Bridge einbinden wäre Mal wieder die beste Lösung :face_with_symbols_over_mouth:

Also bei Dir sind es 6 zusätzlich zu den Licht-Szenen? Darf ich die Mal sehen? Erfahrungsgemäß dauerts bei mir Tage bis das fehlerfrei läuft. Eine kleine Denkhilfe würde das auf Minuten eindampfen.

Wie gesagt, wenn jedes Element einer Gruppe eine Indexnummer haben würde, bräuchten wir ja eigentlich keine Variablen. Wäre quasi ein Attribut jedes Gruppenelements.

Ich habe meine Würfel doch sehr gerne, aber manchmal sind sie einfach etwas schwer von Begriff.

Das ist sicherlich die eleganteste Lösung im Moment, hat aber das Problem dass man die einzelnen Licht Szenen nicht mehr direkt, z.B. über Google Home oder Alexa einschalten kann. Ausser man macht sich dafür wieder Kopien davon die immer aktiviert sind.

Ist doch verrückt oder? Sowas simples und nützliches. Aber es ist nicht so ohne weiteres umsetzbar.

Aber das ist sicher die bislang beste Lösung. Danke!

1 Like

Bei mir darf der homee solche Anspruchsvolle Aufgaben nicht mehr machen!

Aber die Lösung hat ja @Wildsparrow bereits beschrieben, du brauchst pro Szene 2 HG’s.

Und wie hast Du das bei Dir gelöst wenn der homee nur noch das simpelste Zeug machen darf?

Das simpelste Zeug sind ja gerade mal 5 EnOcean Geräte die ihren Status per Webhook an meine Hauptzentrale senden. Mehr ist leider für den kleinen Würfel nicht übrig geblieben.

Ich verwende selbstverständlich Variablen und erhöhe diese be jedem Tastendruck.
Als Auslöser dient dann die Änderung der Variablen, wenn Variable = 1 dann Szene 1, wenn Variable = 2 dann Szene 2 usw.
Also eigentlich nichts weltbewegendes.

Mehr oder weniger die Standardlösung um Lichtszenen durch zu schalten, Sonos Favoriten durch zu schalten, etc.

Achso, und das dann mit Homey, richtig? Ja, da scheinen einige Dinge implementiert zu sein die uns fehlen. Aber bevor ich den Umstieg mache, würde ich dann eher die Hue Bridge per hih anbinden.

Aber das (oder auch ein Umstieg zu homey) übersteigen mein derzeitiges Zeit-Budget. Und auch wenn ich nicht so ein Purist wie @JayJayX bin, was den Online-Verzicht angeht, aber ich bevorzuge doch auch soweit möglich von der Aussenwelt unabhängig zu bleiben.

Aber es ist doch echt verrückt wie oft man in diesen Tagen hier im Forum liest welchen Blödsinn wir erdulden müssen wegen der fehlenden Hue Bride Einbindung. Ist mir ein Rätsel wie es zu so einer sinnfreien Entscheidung kommt.

Nur mit Hue Bridge Anbindung alleine, ist es ja noch nicht getan! Es würden Dir ja immer noch Variablen fehlen.

Aber die Hue Bridge kann das durchschalten der Szenen von Hause aus. Also wären die Variablen (hierfür) garnicht zwingend nötig.

Aber generell sind Variablen natürlich die beste Lösung. Alleine schon weil sie noch ganz andere Probleme lösen würden.

Noch so’n Ding. Langsam habe ich meine persönliche Roadmap fertig :wink:

Will mehr wissen! :grinning: Wäre mir neu! :scream:

Nanana :wink: , ich bin kein Purist, ich schätze nur das was der Masse immer mehr entgleitet: Privatsphäre.

Viele Grüße
JayJay

Wenn ich mich richtig an meine Hue Bridge Tage erinnere, konnte man dort Hue Dimmer oder auch Hue Tap Tasten mehrfach belegen, und so durch verschiedene Licht-Szenen schalten.

Das ist richtig. Nur bringt mir das nichts, wenn ich Schalter verwende (EnOcean, Z-Wave, …) die nicht mit der Hue Bridge gekoppelt sind.

Ja klar, in dem Fall geht es nicht ohne Variablen.

Najaz beim Hue Tap könntest Du den Klicker ausbauen, und in den FT55 Rahmen einbauen :slight_smile:

Ne, las gut sein. Funktioniert ja alles bei mir, egal ob Hue Dimmschalter, Hue Tab, Aeotec Wallmate, Aqara Magic Cube, Oder die anderen Hundert ZigBee/Z-Wave Schalter/Fernbedienungen. Und der Umweg über die Variable ist ja kein Aufwand. :grinning:

1 Like