Community

Backup in die ICLOUD

Ich bekomme die ftp Einrichtung zu WD MyChloud nicht hin. Immer Fehlermeldungen. Kann man auch die Apple Ichloud nutzen?

Aktuell nicht - das Backup läuft ja auf dem Brain und nicht auf dem iOS - gerät

Für ein Backup mit Download auf das IOS-Gerät musst Du auch dort über die WebApp gehen. Dann solltest Du ggf. die runtergeladene Datei z.B. auf der ICloud, Dropbox oder sonstwo ablegen können.

Warum sollte das nicht gehen. Man stößt manuell ein Backup über die iOS-App an. Nun könnte man die vom Brain erzeugte Backupdatei lokal auf dem iPhone ablegen (innerhalb der Sandbox der homee-App) oder man könnte zusätzlich das Backup dann in der iCloud speichern.
Ich fände das gar nicht so verkehrt.
Wenn man FTP nicht nutzen kann/will bliebe sonst nur der Weg über die WebApp.

Gehen würde das
Aber wie jede Nacht automatisieren ?

Ist das so? Hab das nicht probiert. Ich dachte am iPhone mit der WebApp geht der Download des Backups gar nicht.
Würde dann der Restore am iPhone mit der WebApp auch funktionieren?

Nur manuell. Wie in der WebApp auch.
Für nicht so versierte Anwender aber bestimmt eine schöne Möglichkeit. Nicht jeder hat einen FTP-Server.

Gerade probiert. Unter Safari am iPhone werden keine Backups heruntergeladen.
Somit ist weder ein manuelles Backup noch ein Restore übers iPhone möglich.

Schade. Habe es selber noch nie probiert. Wäre zu praktisch gewesen.

bevor man über die iCloud nachdenkt, sollte man vielleicht doch erstmal das Problem mit dem WD-ftp-Server angehen.
Was bekommst du denn wo für Fehlermeldungen? Hast Du einen passenden User auf Deinem Server angelegt? Hast du mal probiert mit diesem User von einem anderen Client aus Dich auf dem Server anzumelden? Hast du alle erforderlichen Ports freigeschaltet?
Ich mache das Backup immer nachts auf meine Synology DS. Das funktioniert prächtig. Und ich käme nie auf die Idee, diese Backup-Files in meiner iCloud haben zu wollen. Wozu? Fressen nur kostenpflichtigen Platz, von dem ich auf meiner DS im Überfluss habe.
Schreib mal ein bisschen über Dein Problem mit der WD. Das kriegen wir bestimmt hin.

1 Like

Hallo @julius156, vielen Dank für dein Optimismus. Hier im Forum gibt es eine Anleitung von @Stadtkind (Wiki). Ich habe alles befolgt, jedoch ohne Erfolg. Ich denke es liegt an irgend einer Einstellung bei meiner WD My Cloud. WebDAV, nfs… keine Ahnung Schreib und leserechte hab ich. Ich bin Admin und der einzige Nutzer . Den Zugriff auf andere Ordner ( iTunes ) hab ich.

Also, wenn ich mir das dort so durchlese… es gibt da schon viele Dinge, die schief gehen können. Ich kann Dich nur ermuntern, genau in diesem Beitrag mal Deine Geschichte zu platzieren. Mit dem, was Du schreibst, kann ich Dir so nicht helfen.
Ein bisschen Generelles:

  • Immer einen eigenen Nutzer mit dedizierten Rechten verwenden (manche nennen den „homeeftp“)
  • ftps verwenden. Manche Server bieten gar nichts anderes mehr als Protokoll an (z. B. Synology)
  • mal mit einem ftp-Client von Deinem Desktop aus die Erreichbarkeit des dedizierten Shares für den dedizierten homee-Nutzers ausprobieren
  • ip-Adressen verwenden um DNS Fehler auszuschließen

Vielleicht kommst Du damit schon weiter. Auf jeden Fall würde ich in @Stadtkind ´s Beitrag was dazu posten. Vielleicht hat ja einer hier das Thema mit der WD-Cloud auch gehabt und gelöst :wink:

Hey,
Ich habe eine WDMycloud und mit dem keine Probleme. Wie hast du den FTP in homee eingerichtet?
So sieht das bei mir aus.

1 Like

Dein Benutzername irritiert mich. Welche Login Daten werden nun eingegeben? Ich denke doch die vom NAS, oder?

Sowohl der Ordner auf der obersten Ebene auf der Cloud als auch mein Benutzername heißt homee.