Aeotec oder Fibaro Switch

Hallo zusammen,

ich möchte mal ins nächste Level von Smart Home aufsteigen. Hue-Lampen zu schalten ist nicht die große Kunst… :wink:

Bisherige Ausstattung:
Brain, Zigbee, Homematic CCU2 inkl. RolloSteuerung und Lampen von Philipps Hue und Osram Stecker.

Jeder weiß aber, dass Smarte Lampen mit gewöhnlichen Lichtschaltern schnell un-smart werden.

Daher möchte ich geeignete Switches hinter die Schalter setzen:
Ich würde hier um einen Z-Wave-Würfel erweitern.

Wie sind die Erfahrungen und Unterschiede zu den Aeotec und Fibaro Switches, bzw. Dimmer. Pro and Con?

Vielen Dank
Christian

Habe beides im Einsatz, und wüßte jetzt nicht explizite Vor- und Nachteile der jeweiligen Hersteller. Wichtig ist, dass Du in den Dosen permanent Phase und Null vorhanden hast, also nicht nur eine 2-Draht Verkabelung (ein Draht Phase und der andere Draht geht zur Lampe). Es gibt zwar auch einige beschriebene Workarounds hier in der Community, aber das würde ich generell nicht empfehlen.
Wenn Du sowieso den Kauf eines Würfels planst, dann überlege Dir, ob Du nicht besser Enocean wählst. Das ist die neuere und intelligentere Technik. Unterputz Switches gibt es von Nodon. Interessant sind aber andere Geräte wie Sensoren oder Taster die ohne Batterien auskommen.

1 Like

Die UP-Module (egal ob Enocean oder Z-Wave) sollten dann aber keine ZigBee-Leuchtmittel hart abschalten - das wäre kontraproduktiv fürs ZigBee-Mesh.

Klar das würde überhaupt keinen Sinn machen.
Die Alternative zu den UP Schaltern wäre noch ein Bewegungsmelder der via HG die Zigbee Lampen schaltet und die vohandenen Schalter überbrücken. Ist aber auch ein etwas radikaler Ansatz.

Gute Morgen zusammen,

Ich habe die Hue-Lampen überwiegend im Außenbereich. Innen nur im Wohnzimmer.

Mir geht es bei den UP-Schaltern um die konventionellen Lampen und wenn diese Kombi UP und Hue-Leuchtmittel keine gute Lösung ist, werde ich auch im Wohnzimmer wieder eine einfach Glühbirne einsetzen.

Ich habe jetzt EnOcean bestellt und Z-Wave. Dazu Funkschalter und UP-Schalter und auch den Fibaro Motion Sensor.

Damit wird jetzt geübt und ausprobiert.

Ich werde einfach einen kurzen Report geben, für Leite, die sich auch dafür interessieren.

Grüße

2 Like

Was @hblaschka meinte ist, wenn Du schon Hue Lampen hast, dann würdest Du die mit dem UP Schalter jedes Mal stromlos schalten. Dann verlieren sie die Verbindung zu Homee und dort bekommst Du im Logbuch eine Fehlermeldung. Das wäre also „kontraproduktiv“ weil „doppelt gemoppelt“, unnötig teuer und Fehler-produzierend : :wink:

Die sinnvollen Kombis wären:

  • Normale Lampen + UP Schalter + Normaler Schalter (das wäre ggf. ein Minuspunkt für Aeotec UP Schalter - der benötigt einen Taster)
  • Funkschalter (z.B. Eltako FT55) + Hue Lampen + Schalterdrähte in Dose verbinden
  • Motion Sensor + Hue Lampen + Schalterdrähte verbinden

Eine Kombi aus den letzten beiden ermöglicht Dir, per Funkschalter und entsprechende HGs bei Bedarf die Hue Lampen dauerhaft aus oder an zuschalten.

Jetzt viel Spaß beim Austesten :wink: