Community

Aeotec Garage Door Controller als Repeater

Wie ihr vielleicht schon beim Garage Door Controller (=GDC) im Wiki gelesen habt, war ich von der Reichweite (bis zu 300m) dieses Gerätes so angetan, dass ich auf die Idee kam, den GDC einfach nur an den Strom anzuschließen, in mein Z-Wave Netzwerk zu integrieren und möglichst mittig im Haus zu platzieren, um ihn so als reinen Repeater zu benutzen.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass hier “bis zu” steht. Da die meisten anderen Z-Wave Geräte jedoch mit “bis zu 30m” angegeben werden, scheint der GDC hier 10 mal stärker zu sein. Da ich immer wieder im 1 OG Reichweitenprobleme hatte, schien es mir zumindest einen Versuch wert zu sein.

Also habe ich als erstes die Plugs, die ich zur Verlängerung der Reichweite platziert hatte alle wieder herausgezogen und den GDC an homee angelernt, um dann meinen am weitest entfernten Fibaro Fensterkontakt zu testen. Zu meiner Überraschung hat dieser nun tatsächlich auch ohne Plugs zuverlässig den Status angezeigt. Trotz der aufkommenden Euphorie habe ich dann sicherheitshalber den GDC nochmal vom Strom getrennt. Jetzt war meine Überraschung komplett: Der Fibaro Fensterkontakt hat immer noch zuverlässig geschaltet. Dies war früher ohne Plugs nicht möglich. Ich habe allerdings zwischenzeitlich auch Fibaro Switches verbaut und kann somit nicht außschließen, dass diese vielleicht für die erweiterte Reichweite verantwortlich sind, auch wenn diese eigentlich viel weiter weg sind, als die Plugs.

Da ich noch einen Fibaro Fensterkontakt 2 hier rumliegen hatte, habe ich den kurzerhand inkludiert und bin mit dem einfach auf den Dachboden gegangen, um einen Ort zu finden, der sich ohne den GDC außerhalb der Reichweite meines Z-Wave Netzes befindet. Da wartete allerdings die nächste Überraschung auf mich, denn dort habe ich nun auch Empfang. Also ab in den Keller, aber auch dort habe ich Empfang. Also bin ich letztendlich die Straße rückwärts runter gelaufen und habe dabei immer wieder den Magnet an den Fibaro Fensterkontakt gehalten und entfernt. Dabei natürlich immer einen Blick auf das Smartphone, ob der Status noch zuverlässig angezeigt wird. Nachdem ich endlich den Punkt erreicht hatte an dem die Anzeige unzuverlässig wurde habe ich die Strecke bis zum nächsten 230V Z-Wave Gerät (Fibaro Switch) abgeschritten. Es waren sage und schreibe stolze ca. 65 m Luftlinie!!! Wieso hat mein Z-Wave Netz auf einmal so eine gigantische Reichweite??? Die Devolo Fernbedienung war schon nach ca. 5m Entfernung von diesem Switch immer außer Reichweite. Oder wurde hier beim letzten Update irgendetwas getunt?

Nun gut… jetzt also den GDC eingesteckt und das Ganze nochmal probiert, um festzustellen, ob der nun mehr Reichweite verlängern kann als mein Fibaro Switch. Das war allerdings leider eine Fehlanzeige, zumindest wenn es um zuverlässige Aussagen ging. Zwar konnte ich den Status nun noch weitere ca. 20 m, also insgesamt ca. 85m abfragen, allerdings extrem unzuverlässig (es wurde nur jedes fünfte bis siebte Schalten angezeigt). Zuverlässige Anzeigen habe ich weiterhin “nur” über ca. 65m bekommen.

Um sicherzustellen, dass hier irgendwelche Routen nicht erst neu aufgebaut werden müssen, habe ich homee dann einmal neu gestartet und die “lila light show”, die bei mir eigentlich eine “green light show” ist, abgewartet. Das hat aber leider nichts am Ergebnis geändert.

Fazit: Als Repeater ist der GDC zumindest leider nicht geeignet und wird zurück geschickt.

Wer übrigens den ganzen Abend heute jemanden mit zwei weißen Teilen und einem Smartphone die Straße hat auf und abgehen gesehen, der weiß nun, dass er/sie bei mir in der Nachbarschaft wohnt :slight_smile:

11 Like

Sehr interessanter und gut geschriebener Bericht :smile:

Da stellt sich mir aber auch immer eine Frage: wie kommt man darauf, das der Repeater, der so eine große Sendeleistung hat in der Lage sein soll weit entfernte Signale zu empfangen und zu verstärken? Ja, er soll bis zu 300m senden. Aber schwache Signale aus 200m empfangen ist doch was ganz anderes als selber zu senden. Da ist doch eigentlich die Sebdeleistung auf Maximum und nicht die Empfangsleistung. Er kann ja nicht das schwache Signal enpfangen was vorher verpufft ist…

Ja, das habe ich früher auch gedacht, aber dann habe ich den Eltako FRP 70 kennen gelernt. Der kann gefühlt noch ein EnOcean Signal vom Mond empfangen und verstärken. Und genau dort liegt auch schon dir Erklärung wie so etwas funktionieren soll. Ein Signal wird mit zunehmender Entfernung immer schwächer, aber es ist eben nicht “verpufft”. Mit dem richtigen Gerät kann es immer noch empfangen werden (deswegen richtig die Menschen wohl auch so große Schüsseln in den Weltraum).

Wenn der GDC tatsächlich bis zu 300 m schaffen soll, weil die Garage nun mal oft etwas weiter weg ist (die Erklärung fand ich durchaus plausibel), dann muss er das auch beim Empfangen schaffen und nicht nur beim Senden. Sonst könnte er in der entfernten Garage ja niemals ein Signal vom homee empfangen, sondern nur one way an homee senden.

Aber EnOcean und Z-Wave sind komplett andere Funkttechnologien was die Weiterleitung von Funk-Signalen betrifft. Gerade Z-Wave ist da generell viel unberechenbarer. Soweit ich hier verstanden habe, sind bei homee die Wege der Erreichbarkeit über andere fix am stromverbundene Geräte genau festgelegt. Nimmst du nun so einen dauernd mit Strom-betriebenen Knotenpunkt aus dem Netz, braucht es für die Neu-Organistation es Z-Wave-Netzwerkes einen Neutstart für die Reorganistation. Im übrigen agieren alle dauerhaft strombetriebene Z-Wace-Geräte als Repeater - und auch für andre Geräte gelten hier im Freiland Reischweiten von 50-200m (oder mehr lt. Spez.).

1 Like

Das ist ja toll, dass es jetzt einige gibt, die wissen, dass das Ganze nie hätte funktionieren können. Warum habt ihr mir das nicht vorher gesagt, als ich danach gefragt habe? Als ich im oben zitierten Post danach gefragt hatte, konnte mir NIEMAND eine konkrete Antwort geben. Jetzt nachdem ich den GDC bestellt, angeschlossen und intensiv getestet habe, kannten auf einmal alle das Ergebnis schon vorher?!?

@Harry Wie ein Z-Wave Netzwerk funktioniert ist mir schon bewußt, wie du ja in meinem Bericht gelesen hast (es drängt sich das Gefühl auf, du hast den gar nicht gelesen), bin ich extra auf die Routen und andere im Mesh Netz befindliche Geräte eingegangen.

Ich hatte meine Bedenken im Thread geäussert, aber ehrlich gesagt: Einen Versuch war es wert :wink:

Die Plugs, die Du rausgezogen hattest, hast Du hoffentlich abgelernt, damit sie das Mesh nicht durcheinander bringen?

1 Like

wir sind wahrscheinlich davon ausgegangen:

:wink:
Dann weißt du auch das bei Z-Wave Signale nicht willkürlich durch einen Repeater verstärkt werden. Ich habe deinen Bericht schon gelesen, das Z-Wave-Mesh hat sich halt nicht so reorganisiert, wie du es erhofft hast oder zum falschen Zeitpunkt. Der Z-Wave-Würfel hat halt für die optimale Erreichbarkeit deines Fensterkontaktes einen anderen Knotenpunkt festgelegt.
Das wir dies nicht beeinflussen und nicht einsehen können, sollte dir ja bekannt sein.
Wenn dein Fibaro Türkontakt bei der Reorganistion des Z-Wave-Mesh, wann immer dies durchgeführt wird und abgeschlossen ist (auch das wissen wir nicht), in der Nähe des GDC gewessen wäre, hätte es eventuell auch funktionieren können. :man_shrugging:

Zur Reichweite:
Bei einer Devolo Schaltsteckdose wird z.B. angegeben: bis zu 25m im Gebäude, bis zu 100m im Freien. Auch beim GDC gilt die maximale Entfernung nur im Freien (also ohne Durchdringen von Wänden). Bei Aeotec steht in den technischen Daten: Up to 150 metres outdoors.

Meinen Senf hatte ich ja schon dazu bereits gegeben.

Genau das war es, was ich damals auch bei dir rausgehört habe, @hblaschka. Und genau so, sehe ich es für mich noch immer. Es gab damals Leute, die Bedenken geäußert haben, das ist mir schon bewußt @Osorkon und euch meinte ich in meinem Post auch gar nicht. Aber es waren eben “nur” Bedenken, keiner konnte sagen “Ne, das kann auf keinen Fall funktionieren”. Wenn diejenigen, die damals bedenken geäußert haben jetzt sagen “hatte ich ja gleich so befürchtet”, dann ist das ja auch ok. Erstaunlich ist nur, dass Leute, die sich damals gar nicht dazu geäußert haben, es jetzt auf einmal den Eindruck vermitteln, dass Ihnen das gleich klar war, dass das nicht funktionieren könnte.

So, dabei wollen wir es jetzt aber auch belassen. Das bringt nun niemanden weiter, darüber zu diskutieren, ob und wer es vielleicht vorher gewusst hat. Wenn jemand eine konstruktive Idee hat, wie man es vielleicht doch noch hin kriegen kann mit dem GDC die Reichweite zu verstärken, dann gerne her damit, ansonsten belassen wir es jetzt bitte dabei, dass es nunmal leider nicht funktioniert.

PS: @hblaschka es war übrigens nicht zuletzt dein Post , der mich dazu ermutigt hat es auszuprobieren:

Ich habe dich bisher hier als sehr kompetenten “Smarthomer” kennengelernt und war der Meinung, wenn selbst du dem eine Chance gibst, sollte ich es probieren :wink:

bisher? aua, da hat mein Ruf dann wohl gelitten :wink:

1 Like

Mit Kanonen auf Spatzen… War freundlich kompetent.

homee ist nicht geeignet für mesh Tests, außer das Gerät kanns, wie einige von Fibaro. Da gibt’s andere Kandidaten mit guten Werkzeugen aber ohne das was uns zu homeeanern macht.