Ablauf und Verhinderung (Eigene Analyse, laute Gedanken)

Ablauf und Verhinderung

…oder wie ich mein Zuhause beleuchte oder mit warmen Wasser versorge

Vorwort

Nichts ist unangenehmer, wenn man z.B. auf der Treppe steht, das Licht geht aus und man steht im dusteren.
Daher gibt es an wichtigen Punkten im Haus Lichtschalter.

Etwas, was mir auch unangenehm ist, wenn ich über längere Zeit vergessen habe ein Licht abzuschalten.
Daher kam mir dann der Gedanke an Bewegungsmelder.
Ich bin kein Elektriker, stelle aber auch immer wieder fest, dass so manch ein Elektriker (bitte jetzt nicht jeder aus diesem Fachbereich angesprochen fühlen :slight_smile: ) gesalzene Preise nimmt.
Selbst für die normalen Preise habe ich aktuell nicht die Mittel (diese muss ich für Reparatur-Arbeiten zurückhalten).
Da kommt aber das Thema Smart Home mir auf halben Wege entgegen.

Grundgedanke

Wenn ich den Flur betrete, wechsle ich zumeist in den nächsten Raum.
Nicht selten komme ich aber nach kurzer Zeit erneut durch den Flur.
Somit muss das Licht nicht sofort ausgehen.

Manchmal brauche ich im Flur nur 5 min, aber das eine oder andere Mal sind halt Reinigungsarbeiten angesagt.
Da sind 5 min viel zu kurz.

Also Flur betreten → Licht an.
Flur erneut betreten → Timer resetten
Reinigungsarbeiten → HG für 1 Std. Licht
oder… (hier können mit Sicherheit noch ein paar Szenen rein)

Nebenbei sollten diese Szenen den Licht-Faktor unterstützen.
Wenn ausreichend Licht vorhanden ist, brauche ich kein Licht, um durch den Flur zu gehen.

Umsetzung

(hier werden sich mit Sicherheit noch ein paar Änderungen ergeben)

  • Ablauf-HG mit dem 5 min-Zeitfaktor
  • HG zur Erkennung von Bewegung (und Lichtstärke?), welches das Ablauf-HG zuerst stoppt und dann neu startet
    • Sollte hier eine zeitliche Pause liegen, so als Entlastung für den Würfel?
  • Profil-HGe die ggfs zwischen Abend- und Nachtprofil umschalten
  • Zeit-HGe, die dann die entsprechenden Profile schalten
    (Entschuldigt bitte, aber diese 4 Profile von Homee sind mir definitiv zu wenig)

Nachwort

Vielleicht gäbe es noch die Möglichkeit, das bildlich aufzubauen, sofern man es so anschaulich benötigt.

Bildlich wehre kuhl!!!:hugs:

Moin Michashomee,

ich kenne das Problem. Wir nutzen unseren Flur i.d.R. auch nur kurz „als Durchgangsraum“ um von Zimmer A zu Zimmer B zu kommen.

Noch einfach: Licht für Passage
Dafür reicht ein Bewegungsmelder, der das Licht für ca. 2 Minuten anschaltet und es dann, nachdem es kurz gedimmt wurde, ausschaltet.
Für das Licht nutzen wir hauptsächlich Phillips hue mit den dazugehörigen Bewegungsmeldern, die diese Aufgabe auch autark (also aus dem Phillips hue Universum heraus selbst) erledigen können. Zusätzlich habe ich Phillips hue auch über Node-Red und homee in homee eingebunden, damit homee Zugriff auf die Phillips hue bekommt.

Das Problem (für die Haussteuerung):
Nun ist es aber so, dass auch meine Frau und mein Sohn in unserer Wohnung wohnen und diese nicht immer Haussteuerungskonform nutzen möchten… :wink:

So trinkt meine Frau gerne im Flur einen Kaffee oder macht dort mit meinem Sohn Hausaufgaben (warum auch auch immer…). Dabei ist es dann eher misslich, wenn alle ca. 2 Minuten das Licht ausgeht (und meine Frau mich deshalb ankäst).

Etwas aufwändiger: Licht für andere Tätigkeiten als Passage
Um sicherzustellen, dass das Licht im Flur länger an bleibt, wenn sich noch eine Person im Flur befindet (und Kaffee trinkt), habe ich einen Präsenzsensor (EnOcean EOSC) angeschafft. Dieser erkennt dann, dass sich Personen im Flur befinden und setzt die Helligkeit der Phillips hue Beleuchtung im Flur wieder auf 100%, wenn diese sich - kurz vor dem Ausschalten - herunterdimmt.

Meine Lösung:
Kombination von Phillips hue mit EnOcean Präsenzmelder über homee. Dies geht natürlich nur, da ich die Phillips hue per Node-Red und homee in homee eingebunden habe. Denn homee erkennt:

  • dass die Beleuchtung im Flur weniger als 100% hell ist (Phillips hue dimmt die Leuchten ja vor dem Ausschalten) und

  • dass sich noch eine Person im Flur aufhält (weiß ja der EnOceon Präsenzmelder)

Dies alles wird über zwei Homeegramme geschaltet.

Im Ergebnis bleibt das Licht nur kurz an, wenn jemand durch den Flur geht und länger, wenn sich jemand im Flur aufhält. (Hat auch insoweit funktioniert, dass meine Frau weniger über die doofe Haussteuerung meckert…)

Mit besten Grüßen

Doc Leisure

Hallo auch von mir :grinning: ich nutze für den Flur (ist bei uns ein langer, schmaler Raum) zwei hue Bewegungsmelder. An jedem Ende einer und dann die entsprechende Hue-Formel aus den hue labs. Diese Leuchten und Bewegungsmelder habe ich gar nicht im homee, sondern über IoBroker in meine Steuerung eingebunden und kann sie so mit homee kombinieren.
So habe ich zum Beispiel das Problem der Bad- Ambientebeleuchtung mit zusätzlichem FT55 gelöst. Die Hauptbeleuchtung dort ist unsmart, aber sehr hell. Daher auch Hue Ambientebeleuchtung auf dem Spiegelschrank mit entsprechendem Bewegungsmelder. Der kann aber nicht den ganzen Raum ausleuchten und es würde dunkel werden, wenn diese nur eingeschaltet wird beim Duschen oder Baden. Daher habe ich die Möglichkeit genutzt, den Bewegungsmelder auszuschalten per FT55 und gleichzeitig eine Szene zu schalten, die dann so lange an bleibt. Wenn dann das Licht wieder ausgeschaltet wird, wird der Bewegungsmelder wieder aktiviert. So fahren meine Frau und ich recht gut. Sie braucht natürlich das ganze smarte nicht und liebt Schalter :rofl: freut sich aber dennoch über die Bewegungsmelder :wink:

Edit sagt:

Für deinen usecase, dass du den Timer am Bewegungsmelder resetten willst, das passiert automatisch bei den mir bekannten Geraten, die Bewegungsmelder und keine Präsenzmelder sind. Also beispielsweise der Fibaro, Neo oder EnOcean Nodon Bewegungsmelder. Wenn du da ein HG schreibst, welches auf diese Bewegung reagiert, dann startet das immer wieder neu, sowie Bewegung erkannt wird. Wichtig ist hier nur die Blindzeit des Gerätes, die darf nicht zu hoch sein, so dann alle Bewegungen erkannt werden.
Wozu du weitere Profile benötigst, erschließt sich mir gerade noch nicht, da bin ich offen für Erklärung und Ideen.

Also ich habe das Problem so gelöst.
Habe 2 BWM an der Treppe (einen unten an der Treppe und einen oben). Das Licht geht eh erst ab Sonnenuntergang an, nach 30 Sekunden Verzögerung wieder aus (es sei denn einer der BWM erkennt eine erneute Anwesenheit).
Für Dinge wo ich weiß dass ich länger brauche habe ich einen Schalter der das Licht anschaltet und mein HG mit BWM-Erkennnung deaktiviert. Wenn ich meine Arbeiten dann fertig habe, schalte ich das Licht per Schalter aus, was danach auch gleich wieder ein HG mit BWM-Erkennung aktiviert

:relaxed: :relaxed: :relaxed:

1 Like