Community

2.27 beta - Verlaufswerte 'frieren ein'

Hallo zusammen, seit Installation der 2.27 habe ich gehäuft die Situation, dass die Verläufe ‘einfrieren’ und erst nach einem Neustart des homee wieder aufgezeichnet werden.
Betrifft dann alle Geräte.

Akt. Core Version: 2.27.0 (5b421cde rc.2) Web App Version: 2.27.0 (e7c641c) | beta iOS 2.27 (5197)

Aktuell ist dies wieder der Fall:

@Support: Wollt ihr Euch das mal anschauen?

mach mal ein update auf RC3

Update-Stand ist auf

Core Version: 2.27.0 (a9f4ff2e rc.3)
Web App Version: 2.27.0 (e7c641c) | beta
iOS 2.27 (5197)

hochgezogen, das Problem bleibt funkstandard-übergreifend das selbe.

Hatte ich definitiv vor der beta nicht.

@Support: Für Euch im Zus.hang mit der beta interessant?

Bitte mal den Support-Zugang in einer PN schicken :wink:

Danke - ich habe Dir die Info’s gesendet

Hier zur Info gerne eine kurze Aktualisierung:
Letztlich hatten sich die Probleme schnell weiter gehäuft bzw. noch stark verschlechtert:

  • zunächst “einfrieren der Verlaufs-Werte” (nach Herunterfahren und Neustart wieder für ein paar Stunden ok)
  • dann häufige nicht-Erreichbarkeit im Netz (über LAN-Adapter, “hartes Ausschalten” war erforderlich)
  • Backup/Verläufe wurden nicht mehr auf die Synology geschrieben
  • dann Netzwerk-Reset ohne Erfolg (homee hat zwar ein WLAN aufgebaut, war aber darüber -auch nach mehreren Neustarts mit/ohne Würfel- nicht mehr erreichbar)
  • dann hat der Brain cube auch kein WLAN mehr angeboten
  • auch als USB-Medium nicht mehr erreichbar (trotz verschiedener USB-Kabel)
  • die LED hat nach den Blink-Sequenzen immer munter grün geleuchtet
  • Funktionen/homegramme wurden nicht mehr ausgeführt

Letztlich habe ich mir einen anderen Brain cube beschafft, das letzte geschriebene Backup eingespielt, meine 3 Funkstandard-Würfel aufgesetzt - und sofort hat wieder alles funktioniert!

Was noch auffällig ist: Mit dem neuen Brain ist mein Backup “nur noch” 1,3MB groß, mit dem alten Würfel waren es 1,6MB (mit gleichem Stand).
Und - Nein: auch nach einiger Zeit an zwischenzeitlichem Betrieb ist das Backup nicht gewachsen, es ist also nicht auf “viele Verläufe oder Tagebuch-Einträge” zurückzuführen, die sich im alten Würfel angesammelt hatten.

Das Backup bläht sich mit jedem zusätzlich verbundenen User weiter auf. Es hilft die nicht (mehr) benötigten Verbindungen manuell zu trennen, wenn das Backup zu groß wird.