Temperatur per WebHook weiterleiten ?

Ja zumindest über ein Homeegramm … Trigger Wertänderung und dann Webhook auslösen mit Parameterübergabe.

Aber halt nur für einen definierten Schwellenwert, weil Variabeln fehlen.

1 Like

Alles nur eine Frage der Anzahl der HGs :wink:

2 Like

:rofl: das stimmt …

Smart ist aber trotzdem anders :wink:

1 Like

Alternativ wäre halt der Weg über MQTT möglich, siehe:

Oder nodered:

Oder mittlerweile auch über iobroker, das selbst wieder Schnittstellen zu so ziemlich Allem bietet:

https://forum.iobroker.net/viewtopic.php?f=36&t=15247

Inzwischen gibts schon einige Möglichkeiten :slight_smile:

1 Like

Ja genau dieser Ansatz ist wahrscheinlich der beste.
Wenn jedoch kein Raspi im Haus ist, dann hast du verloren und das ganze geht dann leider nicht.

@Seraphis - leider hat ja nicht jeder Smarthome‘er einen Raspi.

:grinning:

wenn ich das richtig verstehe kann ich mit MQTT aber auch nicht die Temperaturen von homee aus weiter leiten.
Der Temperatursensor wird dann per MQTT angesteuert und die Temperaturen werden dann an homee per WebHook geleitet.

Du möchtest also externe Temperaturen in den homee bringen?

@_kevdi arbeitet an der Integration von verschiedenen ccu Komponenten in homeeup.
Wenn er da einen Temperatursensor integriert hat, dann können endlich variablen an homee weiter gegeben werden.

Bitte @_kevdi schau mal ob du da einen Sensor einbinden kannst.

VG

eigentlich wollte ich den Temperatursensor im homee belassen und die aktuelle Temperatur per WebHook weiterleiten.

Solange wir im homee keine Values als Variabeln haben wird das nicht gehen. Du könntest aber ggf. via Drittlösungen wie MQTT die aktuellen Werte jeweils aus dem homee bekommen…

Hast du nen Raspi am Start ?
Dann kannst du die Temperaturen weiterleiten über Node Red

@hblaschka: wenn der Temperatursensor am homee angeschlossen ist ?

@Micha: ist der Temperatursensor dann am Raspi angeschlossen oder am homee ?

Du hast den Sensor an homee angelernt.
Der Raspi kann die Daten vom homee auslesen und diese kannst du dann verarbeiten.

@Micha: wie geht das ?

Hier schau dir das mal an.

1 Like

@Micha, vielen Dank, werde mich damit beschäftigen. Bestimmt gibt es Fragen…

was ich bis jetzt noch nicht verstehe: Die Kommunikations zum Raspy erfolgt via WebHook.
Wie kommen die Temperaturwerte zum Raspy ?
Gibt es da noch einen anderen Datenkanal ?

Als Temperatursensor verwende ich Afriso Universalfühler FTM.
Danke

Das kommt auf die Lösung an, Node-RED brauchst Du nicht mal Webhooks, da werden die Daten über die API ausgelesen.

Schau Dir nach der homeean-Installation mal das Buch hier an:

Das Buch ist super aber auch nicht so aufschlussreich.
Ich hab es mir zugelegt und kurz angelesen aber leider dann auch gemerkt das nicht meine Themen behandelt werden.

Die Verbindung vom homee zum Raspi erfolgt auf verschiedene Wege.

Wenn du mit Node Red arbeiten möchtest, erfolgt die Kommunikation über das Plugin.

Ansonsten wie gesagt auch der Weg über homeetomqtt , hier werden die Daten für die M2M Verarbeitung von einem Broker/Client zur Verfügung gestellt.

Im Node Red werden dir die Daten als payload ausgegeben den du dann individuell auswerten musst.
Bei MQTT gibt es denn einen Pfad auf den du zugreifen kannst, wo dir die Werte zur Verfügung gestellt werden.
Auch ist hier die Einbindung von iobroker sehr nützlich da du hier einen guten Überblick bekommst was an Daten über MQTT zur Verfügung steht.